"Special Edition": Installation mit Arbeiten ausgeloster KünsterInnen

27. Februar 2012, 17:20
posten

Die Gruppe "Hildergard Projekt" realisiert mit 31 KünstlerInnen eine ortsbezogene Installation - Hergezeigt wird ab 6. März

Wien - Mit "Special Edition" setzt die Galerie IG Bildende Kunst die Reihe der jährlich stattfindenden Mitgliederausstellung "members only" fort. In diesem Jahr wurde die deutsch-finnische Künstlergruppe HILDEGARD PROJEKT eingeladen, ein Konzept zu erarbeiten. Zusammen mit 31 KünstlerInnen des Verbandes wird eine ortsbezogene Installation realisiert.

"Special Edition" in der Galerie IG Bildende Kunst in Wien ist der bislang größte Auftritt von HILDEGARD PROJEKT. Das deutsch-finnische Künstlerkollektiv stellt sich der
Herausforderung, mit einer Gruppe von fast 40 TeilnehmerInnen, die sich größtenteils untereinander nicht kennen, eine gemeinsame Installation zu entwickeln.
Die Beiträge umfassen Malerei, Zeichnung, Objekt, Skulptur, Installation, Fotografie und Video.

Die KünstlerInnen wurden von dem Kollektiv nach einem Open Call in einem Losverfahren ausgewählt. Ausgangspunkt war die Überlegung, ein Verfahren zu finden, dass nicht wertet und keine thematischen Vorgaben macht. Die KünstlerInnen werden eingeladen, sich mit einem eigenen Kunstwerk aktiv an der Entwicklung einer gemeinsamen Arbeit, der Hildegard Projekt Skulptur zu beteiligen.

Das Ergebnis dieses Experiments wird am 6. März 2012 in der Galerie vorgestellt. (red)

Special Edition.
Konzept: Hildegard Projekt

Eröffnung 6.3. 2012, 19 Uhr

Ausstellungsdauer 7.3. - 4.5.2012

Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag von 13-18 Uhr

  • "Special Edition" - Helter Skelter Vol II, Kulturpalast Wedding International, Berlin, 2010
    foto: dirk ollmetzer

    "Special Edition" - Helter Skelter Vol II, Kulturpalast Wedding International, Berlin, 2010

Share if you care.