Grande Finale in Mailand

Ansichtssache
28. Februar 2012, 06:15

Die Mailänder Modewoche geht am Dienstag zu Ende, Raf Simons verabschiedete sich

Bild 1 von 36»
foto: ap/aresu

Einer der Höhepunkte der vergangenen Tage: Die Abschiedskollektion von Raf Simons für Jil Sander.

weiter ›
Share if you care
13 Postings

Versace, Mochino und Dolce & Gabbana - gänzlich oder zumindest teilweise nicht tragbar. Und für das Aussehen der Models bei Versace stand vermutlich Donatella Model (*horror*)!

Schön, schön!

Hungertürme

da singen sie wieder

das ewige lied der bladen ...

Ich glaub viele klicken nur auf die Modeartikel um über die Körpermaße der Models abzulästern, und übersehen dabei das Wesentliche - die Mode.

Wie sagte schon Oscar Wilde:

Mode ist eine Form der Hässlichkeit, die so unerträglich ist, dass wir sie alle sechs Monate ändern müssen.

der wilde

war ein begnadeter plauderer, gesagt hat er nix ...

Der Linie treu

Im Großen und Ganzen kann man die Photos schnell zuordnen...auch ohne Bildunterschrift.

Massiv viel Pelz wird wieder mal eingesetzt, das wird anscheinend leider nie aufhören.
Witzig finde ich die Entwürfe von DolceGabbana, erinnert mich an orthodoxe Feiertags-Kirchgwandl.
Moschino ist schlimm, aber immerhin - das Herzl habens auch untergebracht.
DSquared ist sehr straßentauglich.

Na wenn die Essenspakete nach Äthiopien senden gehen die wieder aus Mittleid zurück.
Bild 35 u 36 hat mich geschockt.

Sie sahen einen Bewerb zum Thema wer wohl den belämmertsten Gesichtsausdruck zustande bringt.

wurden diese models alle aus dem krankenhaus rekrutiert oder sollen die heutzutage so fertig ausschaun?

Die Sachen von Jil Sander sind wunderschön und elegant (will haben !!!!), auch die Models schauen halbwegs was gleich.
Versace hingegen schickt Zombies auf den Laufsteg...

@Jil

fesch! Bin gespannt, ob sie wieder zurück kommt in ihren Laden und wie dann die '14er Kollektion aussehen wird

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.