Wohltäter spendete anonym 190.000 Euro an Sozialeinrichtungen

26. Februar 2012, 14:10
23 Postings

Hospiz bekam 10.000 Euro - Spender versteckt Geld

Braunschweig - Ein anonymer Wohltäter hat in Braunschweig einem Hospiz 10.000 Euro unter die Fußmatte gelegt. Eine Praktikantin habe am Mittwochabend einen Umschlag mit zwanzig 500-Euro-Scheinen unter der Matte im Eingang gefunden, sagte die Leiterin des Hospizes in der niedersächsischen Stadt, Eva Reuleke, am Sonntag. Neben dem Geld habe der Umschlag die Kopie eines Artikels über das Hospiz enthalten. Sie habe nicht die geringste Ahnung, wer der Spender sei, sagte Reuleke.

Die Braunschweiger rätseln schon länger über die Identität des anonymen Spenders, der mehreren sozialen Einrichtungen seit November insgesamt 190.000 Euro zukommen ließ. Dabei geht der unbekannte Wohltäter immer gleich vor: Er hinterlässt Umschläge mit dem Geld und einen Zeitungsartikel, aus dem sich der Adressat der Spende ergibt. Unter anderem fand ein Pfarrer einen Spendenumschlag hinter Gesangbüchern, auch die Suppenküche, die Opferhilfe und Kindertagesstätten wurden bedacht. (APAP)

Share if you care.