Janukowitsch stellt Begnadigung Timoschenkos in Aussicht

25. Februar 2012, 11:13
15 Postings

Falls Timoschenko einen entsprechenden Antrag stellt, kann es "einen Gnadenakt geben"

Kiew - Der ukrainische Staatspräsident Viktor Janukowitsch könnte sich nach eigenen Worten vorstellen, die zu sieben Jahren Haft verurteilte Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko zu begnadigen, wenn diese einen entsprechenden Antrag stellen sollte. "Es kann einen Gnadenakt geben. Die Prozedur muss mit einem Antrag der verurteilten Person beginnen. Wir werden dann den Fall prüfen, wie es die Verfassung vorschreibt, und eine Entscheidung treffen", sagte der Präsident am Samstag in einem Fernsehinterview.

Zuvor hatte sich ein kanadischer Arzt, der mit weiteren westlichen Kollegen Zugang zu der inhaftierten Oppositionsführerin erhalten hatte, besorgt über deren Gesundheitszustand geäußert. Die einstige Anführerin der "orangen Revolution" des Jahres 2004 und spätere Ministerpräsidentin sitzt seit August im Gefängnis und wurde im Oktober wegen Machtmissbrauchs zu sieben Jahren Haft verurteilt. (APA)

  • Die ukrainische Opposition fordert die Freilassung von Julia Timoschenko.
    foto: epa/sergey dolzhenko

    Die ukrainische Opposition fordert die Freilassung von Julia Timoschenko.

Share if you care.