Regierungschef Garry Conille reicht Rücktritt ein

24. Februar 2012, 22:32
posten

Regierungskrise im Karibikstaat setzt sich fort

Port-au-Prince - Haitis Regierungschef Garry Conille hat am Freitag seinen Rücktritt eingereicht. Conille habe Präsident Michel Martelly in einem Brief davon in Kenntnis gesetzt, bestätigte Parlamentspräsident Louis-Jeune Levaillant der Nachrichtenagentur AFP. In den vergangenen Tagen hatte es Spannungen zwischen Conille und mehreren Regierungsmitgliedern gegeben. Mit dem Rücktritt setzt sich die Regierungskrise in Haiti fort, das noch immer mit den Folgen des schweren Erdbebens vor zwei Jahren ringt.

Im Oktober hatte Haitis Parlament Conille offiziell im Amt des Ministerpräsidenten bestätigt. Er war der dritte Kandidat, den Staatschef Martelly für das Amt des Regierungschefs vorgeschlagen hatte. Das Parlament hatte die beiden vorherigen Kandidaten abgelehnt. Seit seiner Amtsübernahme am 14. Mai war es dem früheren Sänger Martelly mangels einer eigenen Mehrheit nicht gelungen, eine neue Regierung zu bilden.

Der 45-jährige UN-Beamte Conille studierte in Haiti und den USA. Der Mediziner arbeitete als Vertreter des UN-Entwicklungsprogramms im Niger und war Stabschef des früheren US-Präsidenten Bill Clinton, als dieser UN-Sondergesandter für Haiti war. (APA)

Share if you care.