Chisora fordert persönlich heraus

24. Februar 2012, 20:14
14 Postings

Britische Boxer fliegt zum WBA-Fight zwischen Marco Huck und Alexander Powetkin um den Sieger zu fordern

Stuttgart - Skandalboxer Dereck Chisora kommt am Samstagabend (22.45 Uhr/live ARD) zum WM-Kampf von Marco Huck gegen den Russen Alexander Powetkin. Der Engländer soll laut Informationen des Berliner Sauerland-Stalls mit dem Privatjet eines russischen Milliardärs von London nach Stuttgart geflogen werden. In der dortigen Porsche-Arena verteidigt Powetkin am Samstag seinen WBA-Titel im Schwergewicht gegen seinen deutschen Stallgefährten Huck.

Chisora erklärte, er wolle den Sieger des Kampfes herausfordern. Der 28-Jährige soll in der ersten Reihe sitzen. "Von uns hat er die Karte nicht", betonte Promoter Kalle Sauerland am Freitag.

Chisora hatte vergangene Samstagnacht in München nach seiner einstimmigen Punkteniederlage gegen WBC-Weltmeister Witali Klitschko aus der Ukraine für einen Eklat gesorgt. Bei der Pressekonferenz nach dem Fight war er in eine wilde Prügelei mit seinem Landsmann und Ex-Weltmeister David Haye verwickelt. Deshalb leitete die Staatsanwaltschaft München ein Ermittlungsverfahren gegen beide Engländer ein.

Zudem muss Chisora mit einer Sperre durch den Weltverband WBC und den englischen Boxverband rechnen. Wegen seines respektlosen Benehmens vor dem Kampf - unter anderem ohrfeigte er Witali Klitschko bei der Abwaage und bespuckte dessen jüngeren Bruder Wladimir - sind bereits 100.000 US-Dollar (74.560 Euro) seiner Kampfbörse einbehalten worden. (APA)

Share if you care.