Das weiße Band

24. Februar 2012, 17:01
posten

22.30 bis 0.45 | BR | PARABEL| I/F/D/Ö 2009, Michael Haneke

Hanekes präzise historische Studie erzählt von misshandelten Kindern in einem deutschen Dorf kurz vor dem Ersten Weltkrieg. Der Film lotet das Machtverhältnis von Eltern über ihre Kinder aus und zeichnet die Skizze einer gesellschaftlichen Verrohung. der Standard schrieb: "Haneke inszeniert mit einer gravitätischen Strenge, er findet Bilder, in denen Figuren wie hinter Glas agieren, oft in gespenstischer Stille. Stilistisch schließt der Film an eine Tradition von Literaturverfilmung an (das Buch ist jedoch von Haneke selbst), als gelte es, diese Form nochmals zu radikalisieren."

  • Gewalt als häufiges Thema dieses Fernsehabends. Bei Haneke ist sie subtil und kindlich: "Das weiße Band", 22.30, BR.
    foto: les film du losange/les film du

    Gewalt als häufiges Thema dieses Fernsehabends. Bei Haneke ist sie subtil und kindlich: "Das weiße Band", 22.30, BR.

Share if you care.