Schönstes Buch der Welt kommt aus Wien

  • Eine Goldmedaille gibt es für das Buch "Raum, verschraubt mit der Zeit - Space, Twisted with Time".
    vergrößern 700x458
    foto: lenz

    Eine Goldmedaille gibt es für das Buch "Raum, verschraubt mit der Zeit - Space, Twisted with Time".

Gabriele Lenz und Elena Henrich holen Auszeichnung "Best designed books from all over the world" erstmals nach Österreich

Einer der renommiertesten und traditionsreichsten internationalen Preise für Buchgestaltung geht zum ersten Mal nach Österreich: Gabriele Lenz und Elena Henrich werden für das Buch "Raum, verschraubt mit der Zeit - Space, Twisted with Time" mit der Goldmedaille des von der deutschen Stiftung Buchkunst durchgeführten Gestaltungswettbewerbs "Best designed books from all over the world" ausgezeichnet.

Bei der prämierten Arbeit handelt es sich ein vom Haus der Architektur Graz anlässlich des Architekturpreises des Landes Steiermark 2010 herausgegebenes Jahrbuch. Nach Ansicht der Jury haben die beiden Gestalterinnen Texte des Schweizer Architekturpublizisten Hubertus Adam und Fotografien von Hertha Hurnaus in unkonventioneller Art vereint: "Mehrfach in sich selbst verschraubt, verführt dieses Buch durch das Zusammenspiel seiner beiden Buchblöcke (einem Text-Raum und einem Bild-Raum) dazu, beim gleichzeitigen Blättern in den beiden Teilen eigene Entdeckungen zu machen." Thema, sorgfältig gewähltes Material und durchdachte Gestaltung würden eine "perfekte Symbiose" eingehen.

Zum Wettbewerb "Best designed books from all over the world" sind alle Bücher zugelassen, die bereits in ihren Ursprungsländern als "die schönsten" ausgewählt wurden. Sieben Juroren begutachteten heuer 540 Bücher aus 31 Ländern und vergaben dafür eine Goldene Letter, eine Goldmedaille, zwei Silbermedaillen, fünf Bronzemedaillen und fünf Ehrendiplome. Die Preisverleihung geht am 16. März im Rahmen der Leipziger Buchmesse über die Bühne.

Im März erhält das Wiener Büro von Gabriele Lenz auch eine Auszeichnung beim diesjährigen Wettbewerb "Schönste Bücher Österreichs": Prämiert wird der Band "Arkadien und angenehme Feinde - Die Bildhauerateliers im Prater" (Hg. Werner Würtinger) mit Fotografien von Margherita Spiluttini und einem historischen Abriss von Matthias Boeckl. (red, derStandard.at, 24.2.2012)

Share if you care