Fünfter Startplatz für Österreich fast fix

24. Februar 2012, 10:56
25 Postings

ÖFB 2013/14 mit fünf Clubs international vertreten, sofern APOEL Nikosia nicht ins Champions-League-Semifinale kommt

Nyon - Obwohl mit Red Bull Salzburg am Donnerstag der letzte heimische Vertreter aus der laufenden Europacup-Saison ausgeschieden ist, scheint ein zusätzlicher internationaler Startplatz für die ÖFB-Clubs in greifbarer Nähe. Österreichs 15. Rang in der UEFA-Fünfjahreswertung ist derzeit halbwegs komfortabel abgesichert, und wenn diese Platzierung bis zum Ende des Spieljahres gehalten wird, nehmen 2013/14 fünf Bundesligisten - zwei in der Champions-League-Qualifikation und drei in der Europa-League-Qualifikation - am Europacup teil.

Gefahr droht lediglich noch von Zypern. Allerdings müsste APOEL Nikosia zumindest bis ins Semifinale der Champions League vordringen, um Österreich auf den 16. Platz zu verdrängen. Die Südosteuropäer verloren das Achtelfinal-Hinspiel auswärts gegen Olympique Lyon mit 0:1, die Retourpartie steigt am 7. März.

Ein Sieg in einer europäischen Gruppenphase bringt zwei Zähler, ein Remis einen Punkt. In der Qualifikation sind diese Erfolge die Hälfte wert. Vier Bonuspunkte gibt es für die Teilnahme an der Champions-League-Gruppenphase, fünf zusätzliche Zähler für das Erreichen des Achtelfinales. Danach wird bis zum Finale pro Runde jeweils ein Bonuspunkt vergeben. In der Europa League gibt es erst ab dem Viertelfinale sowie für Semifinale und Endspiel jeweils einen zusätzlichen Punkt.

Dividiert wird die Ausbeute durch die Anzahl der jeweiligen internationalen Teilnehmer eines Landes, im Falle von Österreich lautet der Divisor daher vier. Die aktuelle Europacup-Saison beendeten die heimischen Clubs mit 7,125 Zählern. 2010/11 waren es insgesamt 4,375, 2009/10 hauptsächlich bedingt durch sechs Salzburger Siege in der Gruppenphase der Europa League sogar 9,375. (APA)

Share if you care.