Panasonic verkauft seinen Hauptsitz in Tokio

24. Februar 2012, 09:15
3 Postings

Angesichts eines erwarteten Milliarden-Verlusts will der Elektronikkonzern mit dem Verkauf von Immobilien seine Effizienz verbessern

Tokio - Der japanische Elektronikkonzern Panasonic will sich einem Medienbericht zufolge von Gebäuden in Tokio trennen, in den sich sein Hauptsitz befindet. Das berichtet die Zeitung "Nikkei". Angesichts eines erwarteten Milliarden-Verlusts wolle das Unternehmen mit dem Verkauf seine Effizienz verbessern. Panasonic hat noch keinen Ausweg aus dem schlingernden TV-Geschäft gefunden und steuert auf einen Jahres-Rekordverlust von umgerechnet fast acht Milliarden Euro (780 Milliarden Yen) zu.

Bis vor wenigen Monaten hatte Panasonic für sein bis Ende März gehendes Geschäftsjahr noch einen Gewinn in Aussicht gestellt - jetzt machen dem Konzern jedoch Abschreibungen und Kosten für den Abbau von 17.000 Arbeitsplätzen, mit dem er auf die schlechten Geschäfte reagiert, einen Strich durch die Rechnung. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Panasonic erwartet einen Milliardenverlust.

Share if you care.