Flash Player für Linux bald nur noch mit Chrome

24. Februar 2012, 09:39
59 Postings

Nach Version 11.2 wird Browser mit "Pepper" Plugin API vorausgesetzt

Die kommenden Versionen des Flash Players für Linux sollen einen Browser mit dem "Pepper" Plugin API (PPAPI) voraussetzen, schreibt Adobe in einem Blog. Adobe arbeitet mit Google zusammen, um den Flash Player für alle x86/64-Plattformen, die von Googles Browser Chrome unterstützt werden, zu implementieren. Noch dieses Jahr soll eine Browser-Version erscheinen, die einen auf "Pepper" basierenden Player integriert hat.

Flash Player 11.2

Nach Flash Player 11.2, der dieses Jahr noch erscheinen soll, wird es das Flash Player Plugin für Linux nicht mehr als eigenen Download geben, sondern nur noch über die "Pepper" API als Teil von Google Chrome. Für 11.2 wird es auf Linux für fünf Jahre weiterhin Sicherheitsupdates geben. Auf allen anderen Plattformen wird Flash Player weiterhin auch Browser unterstützen, die nicht die "Pepper" Plugin API verwenden.

Mozilla nicht dabei

Mozilla wird nach momentanen Stand "Pepper" nicht unterstützen. Linux User, die auf Firefox setzen, können somit in Zukunft auf keine neuere Version als Flash Player 11.2 setzen. (soc)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.