Frauen wollen WC-Occupy-Bewegung ausweiten

23. Februar 2012, 17:42
23 Postings

Aktivistinnen okkupierten in der südlichen Stadt Guangzhou öffentliche Herrenklos - Sie fordern mehr Frauen-WCs

Peking - Chinesische Frauen wollen eine von ihnen im Süden des Landes gestartete Kampagne zur Besetzung von Herrentoiletten auf die Hauptstadt Peking ausdehnen. Die Studentin Li Tingting sagte am Donnerstag, ranghohe Funktionäre müssten sich mit den langen Wartezeiten vor den Damenklos befassen. Für Frauen sei das ein "wichtiges Thema".

Li und 20 Mitstreiterinnen machten unlängst Schlagzeilen, als sie in der südlichen Stadt Guangzhou (vormals Kanton) öffentliche Herrenklos okkupierten und auf bunten Plakaten mehr Frauen-WCs sowie gleiche Wartezeiten für Männer und Frauen forderten. Örtliche Medien berichteten, die Provinzregierung von Guangzhou habe zugesichert, künftig die Zahl der Damen- im Vergleich zu den Herrentoiletten um die Hälfte zu erhöhen. Li zufolge wäre das für das ganze Land angebracht.

Über die Aktion wurde auch im Internet heftig debattiert. Allerdings zeigen sich nicht alle von dem Protest beeindruckt. "Die Amerikaner besetzen Wall Street, die Chinesen Klos - ganz schöner Unterschied", bloggte jemand namens Huashuo Xian. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Chinesinnen fordern mehr Frauen-WCs.

Share if you care.