Lufthansa erhöht Ticketpreise

Frankfurt - Die Lufthansa erhöht zum 28. Februar erstmals in diesem Jahr ihre Treibstoffzuschläge. Das Unternehmen reagiere damit auf die erneut angestiegenen Rohölpreise, wie ein Sprecher der größten europäischen Fluggesellschaft erklärte. Für Verbindungen innerhalb von Deutschland und Europa werden dann 35 Euro (+4) fällig, auf der Langstrecke fallen sogar bis zu 134 Euro (+12) an. Ausgenommen von den Steigerungen sind Flüge in den Nahen Osten und nach Ostafrika.

In den beworbenen und bei den Buchungen ausgewiesenen Preisen sei der Treibstoffzuschlag immer schon bereits enthalten, erläuterte der Sprecher. An den Einstandspreisen halte die Lufthansa fest. Für bereits gekaufte Tickets wird kein nachträgliches Entgelt verlangt. Im vergangenen Jahr hatte die Lufthansa die Zuschläge dreimal erhöht. (APA)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.