Pointner musste Vikersund verlassen

23. Februar 2012, 13:19
3 Postings

Kind des Cheftrainer erkrankt - Co-Trainer Diess und Vettori "übernehmen nahtlos"

Vikersund - Österreichs "Adler" müssen bei den 22. Skiflug-Weltmeisterschaften von Freitag bis Sonntag in Vikersund ohne Cheftrainer Alexander Pointner auskommen. Wie der ÖSV am Donnerstag mitteilte, tritt der Oberösterreicher "wegen der Erkrankung eines seiner Kinder" am Donnerstag die verfrühte Heimreise an. Pointner wird in Norwegen von Co-Trainer Harald Diess und Springerchef Ernst Vettori sowie den Stützpunkttrainern Heinz Kuttin und Markus Maurberger vertreten.

"Ich habe mich im Vorfeld sehr auf diese Weltmeisterschaften gefreut. Die Ausgangsposition ist genau so, wie ich sie mir erhofft habe. In der jetzigen Situation ist es mir aber wichtig, dass ich in Österreich sein kann", erklärte Pointner in einer Aussendung des Verbandes. "Ich habe vollstes Vertrauen in meine Mannschaft und das System, das wir in den letzten Jahren geschaffen haben. Mein Co-Trainer Alexander Diess, Ernst Vettori und das restliche Team werden meine Agenden nahtlos übernehmen, und ich bin zuversichtlich, dass uns eine erfolgreiche WM bevorsteht." (APA)

Share if you care.