17 Punkte von "Lin 17" beim 17. Knicks-Sieg

23. Februar 2012, 10:55
39 Postings

Neo-Star verteilt auch neun Assists - Lakers gewinnen Schlager in Dallas

New York - Neo-NBA-Star Jeremy Lin hat am Mittwochabend die New York Knicks beim 99:82 über ersatzgeschwächte Atlanta Hawks zum 17. Saisonsieg geführt. Die Nummer 17 ("Lin 17") wurde dabei zum zehnten Mal in der Startformation des Teams aus Manhattan aufgeboten und erzielte wie Steve Novak 17 Punkte. Außerdem verteilte der Spielmacher neun Assists. Erfolgreichster Scorer der Hawks war mit Jeff Teague (18 Zähler) ebenfalls ein aufstrebender Guard.

Zwei Tage nach der Schlappe gegen den Lokalrivalen New Jersey Nets zeigten sich die Knicks wieder von ihrer besten Seite und wussten die Fans im Madison Square Garden zu begeistern. Allen voran galt das für Lin und sein kontrolliertes Spiel. Die Gastgeber zogen zwischenzeitlich auf bis zu 30 Punkte davon. Atlanta musste neben dem langzeitverletzten Al Horford freilich auch Topscorer Joe Johnson vorgeben.

Lin hat in nunmehr zehn Spielen als "Starter" der Knicks durchschnittlich 23,8 Punkte, 9,4 Assists und 2,4 Ballgewinne verbucht. Auf der Negativseite stehen 5,9 Turnover pro Partie, wobei "Besserung in Sicht" ist. In den vergangenen zwei Begegnungen verzeichnete "Lin 17" nur noch 3,5 Ballverluste im Schnitt. Am Donnerstag in Miami bestreitet er das insgesamt 50. NBA-Spiel seiner jungen Karriere, womit das nächste "Jubiläum" ansteht.

Atlanta-Center Zaza Pachulia zollte dem Neo-Star schon vor dem Aufwurf zur Mittwoch-Partie Lob. Der Durchbruch des 23-Jährigen sei "überraschend" gekommen, aber jedenfalls eine "tolle Sache". "Linsanity" sei eine "großartige Story", die für globale Schlagzeilen sorge, sagte der Georgier zur APA-Austria Presse Agentur.

Auch dank eines 9:0-Runs im Schlussviertel entschieden die Los Angeles Lakers den überaus spannenden Western-Conference-Schlager bei den Dallas Mavericks für sich. Der 16-fache Champion bezwang den Titelverteidiger 96:91. Pau Gasol steuerte 24 Punkte bei. Bei den Verlierern war Dirk Nowitzki (25) erfolgreichster Werfer.

NBA-Rekordmeister Boston Celtics musste mit 104:119 bei Oklahoma City Thunder die fünfte Niederlage in Serie hinnehmen. Russell Westbrook (31) und Kevin Durant (28) waren einmal mehr die Topscorer des Western-Conference-Leaders, der mit einem wahren Offensivspektakel schon bis zur Pause (72:49) für die Vorentscheidung gesorgt hatte. Oklahoma hält mit 26:7 zur Saisonhalbzeit nun bei derselben Bilanz wie Miami Heat im Osten. (APA)

Ergebnisse vom Mittwoch: Toronto Raptors - Detroit Pistons 103:93, Washington Wizards - Sacramento Kings 107:115, Charlotte Bobcats - Indiana Pacers 88:102, Cleveland Cavaliers - New Orleans Hornets 84:89, Oklahoma City Thunder - Boston Celtics 119:104, New Jersey Nets - Orlando Magic 91:108, New York Knicks - Atlanta Hawks 99:82, Chicago Bulls - Milwaukee Bucks 110:91, Houston Rockets Philadelphia 76ers 93:87, Minnesota Timberwolves - Utah Jazz 100:98, Phoenix Suns - Golden State Warriors 104:106, Dallas Mavericks - Los Angeles Lakers 91:96, Los Angeles Clipperrs - Denver Nuggets 103:95

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Linsane in the membrane.

Share if you care.