OnLive: Windows 7 und ein schneller Browser am iPad

23. Februar 2012, 10:28
55 Postings

Cloud-beschleunigter Webbrowser lädt Seiten bis zu 1000 mal schneller

Der Spiele-Streaming-Anbieter OnLive hat auf der CES eine App für das iPad vorgestellt, mit der man Windows 7 auf das iPad streamen kann. Mit OnLive Desktop kann man (eine schnelle Internetverbindung vorausgesetzt) Microsoft Office am iPad bedienen. Die Basis-Version ist kostenlos und bietet neben Word, Excel, und PowerPoint zwei Gigabyte Onlinespeicher. Für 9,99 US-Dollar im Monat erhält man die Pro-Version. Dadurch erhöht sich der Speicher auf 50 Gigabyte und man bekommt einen Cloud-beschleunigten Webbrowser.

Desktop Plus

Nun bietet OnLive mit Desktop Plus eine Version mit Webbrowser, aber ohne zusätzlichen Speicher, für fünf US-Dollar im Monat an. Der Vorteil des Cloud-beschleunigten Browsers ist, dass Seiten viel schneller geladen werden. Die eingeführt Desktop Plus Version arbeitet mit dem Internet Explorer 9, der auf den Servern von OnLive installiert ist. OnLive ladet Webseiten mit fast einem Gigabit pro Sekunde. Am iPad werden sie, laut einem Test von The Verge, immer noch mit bis zu 600 Megabit geladen. Dank dem Cloud-beschleunigten Browser kann man auch Flash-Videos am iPad schauen.

Toucheingabe

Die Bedienung mit Toucheingabe funktioniert dank Microsofts Touch Pack Add-On. Dadurch kann man beispielsweise mit zwei Finger zoomen. Dennoch funktioniert die Bedienung mit einer Bluetooth-Tastatur besser. Damit man den Cloud Desktop nutzen kann, benötigt man eine gute und stabile Internetverbindung, sonst entstehen sichtbare Kompressionsartefakte oder die Verbindung zum OnLive-Server bricht ab.

Geringer Datentransfer

Um die Datenbegrenzung im Mobilfunk muss man sich laut OnLive CEO Steve Perlman keine Sorgen machen. Der Cloud Desktop soll weniger Datentransfer benötigen als ein typischer mobiler Browser. Die Daten befinden sich alle am Server und müssen nicht zwischen iPad und den Servern hoch- und heruntergeladen werden. Wird nichts am Display bewegt, soll OnLives Cloud Desktop auch keine Daten senden. OnLive arbeitet mit komprimierten Video Frames, dadurch wird das iPad nur upgedatet, wenn es sein muss.

Pro-Version

Mit der Pro-Version des Cloud Desktops soll es in Zukunft auch möglich sein, jede Art von Windows-Programmen zu installieren. OnLive arbeitet momentan daran, wie sicher gestellt werden kann, dass die Nutzer nur Software installieren können, die sie auch wirklich besitzen.

USA und Großbritannien

Neben dem iPad soll der OnLive Desktop in Zukunft auch für Windows, OS X und Android verfügbar sein. Momentan ist der Service nur in den USA und Großbritannien erhältlich. (soc)

  • Mit OnLive Desktop kann man Windows 7 am iPad nutzen
    foto: onlive

    Mit OnLive Desktop kann man Windows 7 am iPad nutzen

Share if you care.