Russland rüstet die Welt auf

22. Februar 2012, 16:59
9 Postings

Neuer Rekord beim Absatz von Rüstungsgütern

Waffen sind neben Öl und Gas der große Exportschlager Russlands. Während die russische Industrie in anderen Sektoren den internationalen Standards technologisch hinterherhinkt, setzt Moskaus Rüstungsindustrie weltweit immer noch Maßstäbe. Speziell in Asien, im Nahen Osten und Südamerika sind Rüstungsgüter "made in Russia" gefragt.

So konnte die russische Waffenlobby nun für 2011 einen weiteren Rekord vermelden: "Der Export an Rüstungsgütern an ausländische Kunden belief sich auf über 13 Milliarden US-Dollar", erklärte der Vizechef der Föderalen Agentur für militärtechnische Zusammenarbeit, Alexander Fomin. Damit sei der Plan übererfüllt worden, fügte er hinzu.

Heuer soll der Umsatz weiter gesteigert werden: "Die Prognose für 2012 übersteigt den Vorjahreswert und liegt bei über 13,5 Milliarden US-Dollar", so Fomin. Wichtigster Waffenbruder bleibe Indien, das fast ein Viertel der Waffenexporte abnehme.

Weitere wichtige Kunden sind China, Venezuela und Vietnam. Auch Nahost ist im Visier der russischen Waffenhändler. Algerien kauft MiG- und Jak-Flieger, und erst Ende Jänner hat Moskau mit Syrien trotz internationaler Kritik einen weiteren Deal abgeschlossen. Nur mit Libyen hat Moskau einen wichtigen Kunden verloren - die Verluste werden auf vier Milliarden US-Dollar geschätzt.

Neben Kampfflugzeugen à la MiG und Suchoi exportiert Moskau Raketenabwehrsysteme, Panzer und die bekannten Kalaschnikow-Gewehre. (DER STANDARD, Printausgabe, 23.2.2012)

Share if you care.