Erste Group: Berenberg senkt Kursziel

22. Februar 2012, 14:57
posten

Wien - Die Analysten der Berenberg Bank haben am Mittwoch das Kursziel für die Aktien der Erste Group von 36,60 Euro auf 32,30 Euro nach unten korrigiert. Mit einem aktuellen Börsenkurs von 18,70 Euro (am Mittwoch gegen 14.15 Uhr) wird den Erste Group-Papieren aber weiterhin ein deutliches Aufwärtspotenzial zugerechnet. Die Anlageempfehlung "Buy" wurde beibehalten. Nach Meinung der Analysten sei die Erste Group insgesamt gut aufgestellt, die Kurszielreduktion sei aber aufgrund des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds erforderlich gewesen.

Das durchschnittliche, nach Marktbedeutung gewichtete Wirtschaftswachstum der Länder, in denen die Erste Group aktiv ist, soll nach Einschätzung der Wertpapierexperten im laufenden Jahr um lediglich 0,7 Prozent wachsen, nach 2,3 Prozent im Vorjahr. Erst 2013 soll das Wachstum wieder zulegen und sich auf 2,1 Prozent erhöhen. Dementsprechend wurden die Gewinnerwartungen für 2012 und 2013 um respektive elf und sieben Prozent gekürzt.

Insbesondere erweise sich die wirtschaftliche Erholung in Rumänien langsamer als erwartet. Die Berenberg-Analysten erwarten hier für 2012 einen geringen Verlust. Allerdings dürfte sich der rumänische Markt längerfristig als attraktiv erweisen und schon 2013 erste Gewinne abwerfen. Problematischer wird hingegen die Situation in Ungarn bewertet, wo von den Analysten erst 2014 mit einem positiven Ergebnis gerechnet wird. Das schlimmste sei aber bereits überstanden, hieß es.

Die Kapitalausstattung der Erste Group erfüllt nach Einschätzung der Analysten sowohl die Vorgaben der europäischen (EBA) als auch der österreichischen Bankenaufsicht. Mit einer Kapitalerhöhung wird demnach nicht gerechnet.

Die Ergebnisschätzung liegt für 2011 bei minus 2,12 Euro je Aktie (zuvor: minus 2,26). Im Jahr 2012 soll unterm Strich wieder ein plus von 2,76 (3,11) Euro je Anteilsschein stehen, während für 2013 ein Gewinn von 3,59 (3,87) Euro je Aktie gesehen wird. Bezüglich der Dividende wird die Erste Group 2011 voraussichtlich keine Gewinnausschüttung vornehmen können. 2012 erwarten die Analysten eine Dividende von 0,60 Euro je Aktie, 2013 sollen es 0,70 Euro sein. (APA)

Share if you care.