Österreicher Markus Peichl soll Gottschalks Quoten retten

22. Februar 2012, 11:50
24 Postings

Ex-"Tempo"-Macher wird Redaktionsleiter von "Gottschalk live" - Komiker Oliver Kalkofe soll gelegentlichen Kinobesprechungen zusätzlichen Pfiff verleihen

"Gottschalk live" auf ARD bekommt Unterstützung vom Österreicher Markus Peichl, er wird ab März Redaktionsleiter der Sendung, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Markus Peichl, Sohn des Architekten und Zeichners Gustaf Peichl, war unter anderem Chefredakteur des "Wiener", Gründer der Zeitschrift "Tempo" und ehemaliger Redaktionsleiter von "Beckmann" auf ARD oder "0137" auf Premiere. Wie berichtet ist das Interesse an Gottschalks neuer Sendung eher mau.

Auch vor der Kamera bekommt Gottschalk Unterstützung: Komiker Oliver Kalkofe (46) soll als Satiriker mit gelegentlichen Kinobesprechungen der Sendung zusätzlichen Pfiff verleihen. Die Show "Gottschalk Live", viermal die Woche immer um 19.20 Uhr zu sehen, war am 23. Jänner mit 4,34 Millionen Zuschauern furios gestartet, kommt aber mittlerweile kaum noch über die 1,5 Millionen Zuschauer in Deutschland hinaus. (red/APA)

Share if you care.