Eurofighter: EADS freut sich

12. Juni 2003, 19:43
20 Postings

Und Rudolf Fußi pfeift drauf

Wien - "Ich pfeif' jetzt wirklich drauf, Österreich ist eine korrupte Bananenrepublik, basta!" Rudolf Fußi, bislang unermüdlicher Kämpfer gegen die Eurofighter und Initiator eines Volksbegehrens gegen Abfangjäger, haut den Hut drauf. "625.000 Menschen haben unterschrieben, die Wahrheit war auf unserer Seite, die Bundesregierung ist aber über Leichen gegangen, um diesen Ankauf durchzuziehen."

EADS (European Aeronautic Defence and Space Company), das den Eurofighter anbietet, hat die Entscheidung des Nationalrates für die Abfangjäger-Nachbeschaffung dagegen begrüßt und versprochen, "zuverlässiger Partner sowohl bei der Auslieferung als auch bei der Erfüllung der Gegengeschäfte" zu sein.

Der Nationalrat hat Verteidigungsminister Günther Platter am Mittwoch ermächtigt, für 18 Abfangjäger samt Zubehör und Finanzierungskosten 1,969 Milliarden Euro auszugeben. Das Gegengeschäftsvolumen hatte Wirtschaftsminister Martin Bartenstein im Mai mit vier Milliarden Euro angegeben. (DER STANDARD, Printausgabe, 12.6.2003)

Share if you care.