Real nur remis, Chelsea verliert

21. Februar 2012, 21:07

ZSKA gelang gegen Madrilenen im Achtelfinal-Hinspiel mit der letzten Aktion der Partie der Ausgleich - Engländer verlieren in Neapel

Wien - Real Madrid musste sich im Achtelfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League gegen ZSKA Moskau am Dienstag mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Nach einem Tor von Cristiano Ronaldo lag Spaniens Rekordmeister bis wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff auf Erfolgskurs, ehe den Russen durch Pontus Wernbloom in der 93. Minute noch der Ausgleich gelang. Real hat im Rückspiel am 14. März im Bernabeu-Stadion trotzdem sehr gute Karten für den Einzug ins Viertelfinale.

Vor 80.000 Zuschauern und Temperaturen von minus fünf Grad bestimmte Madrid von Beginn an Geschehen, große Torchancen waren aber Mangelware. Ronaldo brachte die Spanier dann im Luschniki-Stadion mit einem Halbvolley aus 15 Metern nicht unverdient in Führung. Für den Portugiesen war es der siebente Treffer in der laufenden Saison, der 122. Treffer im 124. Pflichtspiel für die Königlichen. Die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho blieb auf dem Moskauer Kunstrasen auch danach spielbestimmend. ZSKA kam nur sporadisch in die Nähe des gegnerischen Tores.

Auch im zweiten Durchgang hatte Real die Moskauer sicher im Griff, allerdings taten die Spanier allerdings nur noch das nötigste, um den Vorsprung über die Zeit zu bringen. So war der  im Winter von Alkmaar gekommene schwedische Teamspieler Wernbloom in der letzten Aktion der Partie zur Stelle und erzielte aus einem Getümmel im Strafraum das glückliche 1:1 für ZSKA. Madrid verpasste damit nach sechs Erfolgen in Serie erstmals in der laufenden Saison einen Sieg im Europacup und kassierte sein erstes Auswärtsgegentor. 

Schlappe für Chelsea

Für Chelsea droht der Traum vom ersten Triumph in der Champions League auch 2012 zu platzen. Die Londoner mussten sich in Italien dem SSC Napoli 1:3 (1:2) geschlagen geben.

Trotz Regens glich das San-Paolo-Stadion im völlig fußballverrückten Neapel einem Hexenkessel. Von der Atmosphäre beflügelt stürmte Napoli Richtung Chelsea-Tor, in dem aber mit Petr Cech ein überragender Schlussmann stand. Der Tscheche bewahrte die ohne den am Knie verletzten Kapitän John Terry angetretenen Londoner vor einem frühen Gegentreffer. Chelsea zeigte sich im Abschluss zunächst eiskalt, nach einem Patzer von Napoli-Kapitän Paolo Cannavaro stellte Juan Mata auf 1:0 (27.).

Den Süditalienern gelang noch vor der Pause die Wende. Ezequiel Lavezzi bezwang Cech mit einem platzierten Schuss ins rechte Eck zum 1:1 (38.). Damit begann beim in der Kritik stehenden Chelsea-Trainer Andre Villas Boas wieder das große Zittern. Schließlich ist seine Mannschaft in der Premier League mittlerweile aus den ersten vier gerutscht, im FA-Cup muss man nach einem 1:1 zu Hause gegen das zweitklassige Birmingham City ins Wiederholungsspiel.

Sekunden vor dem Pausenpfiff ging Napoli 2:1 in Führung, Edinson Cavani war aus kurzer Distanz mit der rechten Schulter zur Stelle (45.+1). Nach dem Wechsel erhöhte Chelsea den Druck, Napoli lauerte aber auf Konter. Gegentreffer Nummer drei musste die alles andere als sattelfeste Chelsea-Hintermannschaft in der 65. Minute hinnehmen. Cavani setzte sich gegen David Luiz durch, legte quer und Lavezzi vollendete zum 3:1. Christian Maggio hatte sogar das 4:1 auf dem Fuß, sein Schuss wurde aber von Ashley Cole auf der Linie abgewehrt. (red/APA)

Champions League, Achtelfinal-Hinspiel, Dienstagabend:

ZSKA Moskau - Real Madrid 1:1 (0:1). Luschniki-Stadion, 72.819. Tore: Wernbloom (93.) bzw. C. Ronaldo (28.)

SSC Napoli - Chelsea 3:1 (2:1). Neapel, San-Paolo-Stadion, 70.000. Tore: Lavezzi (38., 65.), Cavani (45.+1) bzw. Mata (27.)

Rückspiele am 14. März

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 143
1 2 3 4
Ja,

Real hat im Rückspiel am 14. März im Bernabeu-Stadion trotzdem sehr gute Karten für den Einzug ins Viertelfinale. derstandard.at

Ein 0:0 würde den Königlichen schon genügen, das stimmt. Nur:
Schon 1970 hat so ein "daherglaufener Verein aus Tirol" im Bernabeu-Stadion ein Tor geschossen und dort als erst fünfte europäische Mannschaft gewonnen;-))
Und diese Chance haben dieses Mal auch die Russen;-))

so lustig, wie bei den spielen gegen die bayern die (ja soooo viel besseren als die vom orf) sat1- kommentatoren über den cavani hergezogen sind... von wegen der kann ja nix, wie kann es sein dass den so viele vereine jagen, der gomez sei ja um weeeelten besser und sowieso...
war aufjedenfall wieder ein grund dafür, warum unsere bundesdeutschen nachbarn überall so beliebt sind ;)

ach herrlich, die österreichische selbstwahrnehmung und ihre vorstellung/glaube, wie deutsche im ausland wahrgenommen werden.
nur mal so zur info: das ausland ist mehr als dein österreich und die schweiz

Yep, und da wir Österreicher gerne ins Ausland fahren, wissen wir, wie es dort um das Ansehen der Deutschen bestellt ist. Die WM 2006 und die Russen haben das Bild etwas verbessert ;)

ich hab meine zweifel, ob das ausland überhaupt den unterschied zwischen deutschland und österreich kennt, bzw ob die nen deutschen und österreicher am wesen unterscheiden können.
fragens mal in den usa nach, ob er österreich überhaupt kennt...

und als bewohner eines landes, das in den 2000endern rechte typen an die macht bringt wäre ich verdammt still, wenn es um die wahrnehmung im ausland geht

Sicher kennt der Amerikaner den Österreicher, wir haben einige Exponate die uns weltweiten Ruhm bescheren: der Gouvernator, das Wiener Schnitzel, Mozart, und, last but not least, The Führer himself.

Jetzt nimm es halt nicht ganz so ernst, darauf sollte das letzte Zeichen hinweisen. "Die Deutschen" kenne ich genau so wenig wie "die Österreicher" und solange es nicht gerade um tagträumende Fussballpiefkes geht wirst von mir keine Sticheleien in Richtung Norden erleben.

Beim letzten Absatz könntest nicht mehr Recht haben, obwohl ein sehr bedeutender nur ein Teilaspekt wieso man sich der politschen Verhältnisse und des politischen Gebahrens hierzulande in Grund und Boden schämen muss! Bananenrepublik!

ok, asche über mein haupt denn ironische stichelein sind im deutsch-österreichischen verhältnis das salz in der suppe. leider ist es bei vielen hier keine ironische bemerkungen sondern schlichtweg ihre ernsthafte grundeinstellung

die wiederherstellung der verhältnisse, pt.2...

...in your face, all ihr anglophilen fachleute hier im forum, die ihr mit aufgesetztem cockney-dialekt und einem pint in der hand noch die nebulosesten nebensächlichkeiten des englischen fussballs thematisiert, und dabei so bedeutsam tut, als wäre die welt ein bierpub und der englische fussball das maß aller dinge...

"...in your face"

Oi, Mate!

Napoli :)

napoli taugt mir, die spielen geilen fussball !

cavani ist unglaublich gut. total unterbewertet.

Jeder weiß, dass Cavani absolute Weltklasse ist, immerhin schiesst er seit ein paar Jahren massenhaft Tore bei einem Verein, der in Italien zur Zeit oben mitspielt.

Zu einem großen Teil wegen ihm oben mitspielt.

vor ein par tagen habens sogar janko mit Cavani auf eine Stufe gestellt hier im standard-ein grosses Lob...

So unterbewert, dass die meisten großen Vereine Europas hinter ihm her sind.

wusst gar nicht dass rapid und austria an ihm interessiert sind

Ronaldo liegt zur Zeit bei 94 Toren in der Liga, 11 in der Copa del Rey, und 17 (wobei 4 in der aktuellen Saison) in der CL

"Für den Portugiesen war es der siebente Treffer in der laufenden Saison, der 122. Treffer im 124. Pflichtspiel für die Königlichen."

Kann aber nicht stimmen, oder?

Die Uefa führt Ronaldo mit 5 Toren in der CL und mit der Meisterschaft hat er natürlich wesentlich mehr.

uff, das war hart...

Napoli hat völlig verdient gewonnen und hätte ja eigentlich noch 1,2 Tore mehr machen können/müssen gegen diese clown-eske Verteidigung.

2:0 im Rückspiel ist zwar nicht unmöglich, aber da muss eine gewaltige Leistungssteigerung her...

ZSKA Moskau - Real Madrid 1:1 (0:1). Luschniki-Stadion, 72.819

Vor 80.000 Zuschauern und Temperaturen von minus fünf Grad [...]

Werden die Zuschauer von der UEFA jetzt wie bei den Dosen gezählt?

naja, kleinen unterschied gibt es schon noch.
72k->80k ~+10%
2,2k->5k ~+125%

weder chelsea

noch napoli werden wohl ins finale kommen. aber mindestens napoli hat mich gestern mit ihrer leidenschaft, laufbereitschaft und ihrem tempo beeindruckt. war schön zuzusehen. obwohl, hinten sind sie schon ziemlich anfällig und offen. die spielten teilweise schon in den ersten 20 min mehrmals 1 gegen 1 hinten. und der gute hugo campagnaro hätte anstelle des mundschutzes auch besser einen helm angezogen ;-)

stimmt vor allem das offensive spielsystem und der kombo aus cavani und lavezzi ist beeindruckend, -hinten ist man dann zwar anfälliger für tore schießt aber auch leichter welche (im gegensatz zu unserer derzeitigen nudelliga); den zuschauern gfallts jedenfalls!..hoffe napoli bleibt noch länger im bewerb :)

Tore von gestern Abend

Mich nervt diese UEFA usw. schon so richtig. Ich wollte mir nur mal die Highlights von gestern ansehen (speziell vom Spiel in Neapel). Schau ich da auf youtube und da gibts nix gescheites. Manches ist von der UEFA gesperrt. So ein Käse. Immerhin gibt es auf uefa.com einen 35 Sekunden Bericht.

tvgolo.com

Posting 1 bis 25 von 143
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.