Europarat: Moscheenbau muss genehmigt werden

21. Februar 2012, 16:32
4 Postings

Antrag für den Bau einer Moschee seit zwölf Jahren nicht bearbeitet

Reykjavik/Straßburg - Island sollte mehr gegen Rassismus tun, fordert der am Dienstag vorgestellte Länderbericht der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) des Europarates. Unter anderem sollten Muslimen die Möglichkeit gegeben werden, Moscheen zu bauen, sowie Lücken in der Anti-Rassismus-Gesetzgebung geschlossen werden.

Seit über zwölf Jahren, so ECRI, warten die muslimischen Gemeinden in Island auf die Bearbeitung eines Antrags für den Bau einer Moschee. Wegen dieser Verzögerung hätten 1.500 Muslime in Island noch immer keine adäquaten Räume, um ihre Religion auszuüben, kritisiert ECRI. Viele Muslime würden derzeit Räume in einem Bürogebäude nutzen. Das sei völlig "unzureichend".

ECRI kritisiert weiters, dass ein privater Fernsehsender ungehindert gegen Muslime agitieren darf und diese immer wieder als Terroristen bezeichnet. Die Behörden seien bisher nicht eingeschritten, weil die Polizei keine Beschwerden erhalten habe, so der Bericht. (APA)

Share if you care.