Platon und Fischer im Westlicht

Blog | Robert Newald
21. Februar 2012, 16:21

Gestern wurde in der Galerie Westlicht die Porträtreihe "Platon - Gesichter der Macht" präsentiert. Fotograf Platon Antoniou war bei der Vernissage anwesend. Bundespräsident Heinz Fischer eröffnete die Ausstellung.

foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
foto: robert newald
Share if you care
16 Postings

Frontalportäts konnte nur Pasolini machen.

platon:
"ich sehe den untergang jedes staates, sollte nicht das gesetz über den herrscher, sondern dieser über das gesetz bestimmen"

somit ist davon auszugehen, daß platon explodieren würde, würde er wissen für welche verbrecherischen, seiner philosophie absolut und in allen belangen zuwiderhandelnden hackfressen sein name missbraucht wird.

Platons Name missbraucht?

Vielleicht solltens die einleitenden Sätze nochmals durchlesen.

mea culpa - zu früh gekeifft;-))

ich mag ihn ja irgendwie - menschlich - den bundesheinzi...
aber macht? in zusammenhang mit dem österreichischen bundespräsidenten? naja....

ich mag ihn ja irgendwie - menschlich - den bundesheinzi...
aber macht? in zusammenhang mit dem österreichischen bundespräsidenten? naja....

braucht da jemand Kulturförderung/Subventionen ?

fischers worte...

...zur ACTA-debatte: 0
...zum daten"austausch" mit den USA: 0
...zur schuldenbremse: "gehts halt vor der abstimmung ausse"

ABER: heinz fischer looking at things!

großartig! toller präsident!

Schlimm unterbelichtete Angelegenheit

Ein 50 Jahre altes Konzept ohne jede Entwicklung neu aufgewärmt.
Bitte den Kübel.

(Heinzi grinst trotzdem, wie auch sonst überall.)

hahhaahhahaha

berlusconi, Gadafi, hhhahhhaah fischer haben die was gemeinsames

Ja. Sie waren im September 2009 während der Hauptversammlung der Vereinten Nationen in New York.

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

eh klar

aber trotzdem interessant wer sich mächtig nennt und dann plötzlich....

Der grinsende Italiener

is der beste.

Da weißt genau

der war grad an der Zuckerldose! :D

er schaut aus

wie ein kleine bub der was verbrochen hat!

Genau!!!!

:-)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.