Alan Wake's American Nightmare: Der Alptraum geht weiter

21. Februar 2012, 13:47
13 Postings

Zweiter Teil erscheint als kompakter Download-Titel mit Survival-Fokus

Entwickler Remedy ("Max Payne") versuchte 2010 mit dem Langzeitprojekt "Alan Wake" die Erzähltechnik von Videospielen voranzutreiben. Der durchschlagende Erfolg blieb aus. Trotz innovativer Einfälle, wie der Verarbeitung TV-Serien-typischer Stilelementen und einem nervenkitzelnden Spiel mit Licht und Schatten, wurden dem Werk eintönige Anleihen an Survival-Shooter "Resident Evil" nachgesagt. Der Nachfolger "Alan Wake's American Nightmare" ist nun diese Tage für Xbox 360 erschienen. Kompakter und als exklusiver Download-Titel.

Veränderte Realität 

In "American Nightmare" kommt Thrillerautor Alan Wake in einer veränderten Realität zu sich, in der es von gefährlichen Schattenwesen nur so wimmelt. Als er die Verfolgung seines bösen Doppelgängers, Mr. Scratch, aufnimmt, führt ihn die Spur in die Stadt Night Springs. Wake muss lernen, die Realität selbst zu kontrollieren und das Geheimnis hinter dem Ableben von Scratch zu lüften. Die Geschichte wird im zweiten Anlauf dichter, zügiger erzählt. In fünf Stunden erlebt man eine Tour-de-force mit Taschenlampe und Schusswaffe in der Hand. Dass Stresssituationen Vorrang vor Gruselatmosphäre haben, zeigt sich schlussendlich in der Einbindung eines Highscore-treibenden Arcade-Modus. In "Fight till Dawn" muss Wake eine ganze Nacht lang gegen feindliche Angriffe um sein Leben kämpfen.

>>> Der WebStandard auf YouTube

  • Alan Wake's American Nightmare
    foto: remedy

    Alan Wake's American Nightmare

Share if you care.