Navi-Anbieter Skobbler stellt App für Android ein

21. Februar 2012, 10:54
11 Postings

Kostenpflichtige App erzielt unter Android weniger Umsatz als unter iOS

Die Entwickler der App Skobbler GPS Navigation haben bekannt gegeben ihre Anwendung nicht mehr für Android weiterzuentwickeln. Ab sofort gibt es die App nur mehr für Apples iOS. Der Schritt kommt überraschend, zumal Android iOS an Marktteilen überholt hat.

"Keine Erfolg versprechende Vergütung"

Während die App unter iOS in Version 2 neu aufgelegt und dort zu den umsatzstärksten Anwendungen gehöre, sei der Umsatz mit der Android-Version zu schwach. So begründen die Entwickler ihre Entscheidung gegenüber dem Portal ifun. Aus Unternehmenssicht sei "mittelfristig generell keine Erfolg versprechende Vergütung für den Programmieraufwand absehbar, da die Bereitschaft zum Download von bezahlten Apps bei Android-Nutzern deutlich schwächer ausgeprägt ist als bei iOS-Nutzern", heißt es in einer Stellungnahme.

Android-Nutzer bezahlen seltener für Apps

Während die deutschlandweit erfolgreichste Bezahl-App für das iPhone über zwei Millionen Mal heruntergeladen wurde, habe die erfolgreichste Android-Anwendung nur 60.000 Downloads erzielt. Als Unternehmen sei man gezwungen wirtschaftlich zu handeln, so Skobbler-Gründer Marcus Thielking, auch wenn ihm Android als Betriebssystems "sympathisch" sei. Für Android werde die Anwendung wieder weiterentwickelt und angeboten, wenn "in diesem Bereich ein für uns funktionierendes Geschäftsmodell in Sicht kommt." Die App ForeverMap bleibt indes weiterhin im Android Market verfügbar. (red)

  • Skobbler stellt GPS-App für Android ein
    foto: entwickler

    Skobbler stellt GPS-App für Android ein

Share if you care.