Mindestens 30 Tote bei Anschlag auf Markt

20. Februar 2012, 20:50
1 Posting

Militär macht Kämpfer von Boko-Haram-Sekte verantwortlich

Kano - Bei einem Anschlag auf einem Markt im Norden Nigerias sind am Montag womöglich Dutzende Menschen getötet worden. Am Nachmittag hätten auf einem Markt der Stadt Maiduguri mutmaßliche Anhänger der islamistischen Sekte Boko Haram das Feuer auf die Passanten eröffnet, sagte ein Sprecher einer Spezialeinheit der Armee. Händler berichteten, Dutzende Menschen seien getötet worden, als sechs Angreifer wahllos das Feuer auf Fisch-Händler und ihre Kunden eröffneten. "Die Zahl der Toten liegt auf jeden Fall über 30", sagte eine Krankenschwester.

Drei mit Leichen beladene Militärlaster hätten nach dem Anschlag den Markt verlassen, sagte ein andere Verkäufer. Es habe nach der Schießerei mehrere Explosionen gegeben. Der Militärsprecher sagte dagegen, Soldaten wären sofort nach Beginn des Angriffs eingeschritten und hätten acht Angreifer erschossen. Anschließend hätten sie drei auf dem Markt versteckte Sprengsätze kontrolliert zur Explosion gebracht. Es habe mehrere Verletzte, aber keine zivilen Toten gegeben.

Einer der Verkäufer berichtete, die Angreifer hätten den Händlern vorgeworfen, mit dem Militär zu kooperieren, bevor sie das Feuer eröffneten. Am Donnerstag hatten Händler auf dem Markt ein mutmaßliches bewaffnetes Boko-Haram-Mitglied überwältigt und dem Militär übergeben. Maiduguri ist die Hochburg der Extremistengruppe, die für die Errichtung eines islamischen Staats im mehrheitlich muslimischen Norden des Landes kämpft. In den vergangenen Monaten verübte Boko Haram zahlreiche blutige Anschläge. (APA/AFP)

Share if you care.