Misshandelte Ehemänner sollen streiken

20. Februar 2012, 17:36
4 Postings

Männerrechtler werfen Regierung Negierung des Problems häuslicher Gewalt durch Ehefrauen vor

Addis Abeba/Nairobi - Eine kenianische Männer-Organisation rät den von ihren Ehefrauen geschlagenen Männern des Landes zum Streik. Sie sollten das von ihren Frauen zubereitete Essen nicht mehr anrühren, empfahl die Gruppe "Maendeleo Ya Wanaume" (Entwicklung für Männer) im nationalen Fernsehen. So könne gegen die angeblich zunehmende Misshandlung von Männern protestiert werden.

Die Organisation wirft der Regierung vor, häusliche Gewalt gegen Männer nicht ernst zu nehmen. Einer Studie der Aktivisten zufolge erklärten im vergangenen Jahr 460.000 Männer in der Umgebung der Hauptstadt Nairobi, von ihren Frauen geschlagen und misshandelt worden zu sein.

Immer mehr finanziell unabhängige Frauen

Einer der Gründe für Streit ist nach den Angaben der Gruppe die zunehmende finanzielle Unabhängigkeit der Frauen. Dank zahlreicher Initiativen der Regierung wurde die Gleichberechtigung der Geschlechter in den vergangenen Jahren immer stärker vorangetrieben. (APA)

Share if you care.