Übersetzerin Gabriele Leupold ausgzeichnet

20. Februar 2012, 14:58
posten

Auch Franzose Bernard Lortholary für Vermittlung deutscher Kultur in Frankreich geehrt

Darmstadt - Für ihre Übersetzungen aus dem Russischen erhält die Berliner Übersetzerin Gabriele Leupold den mit 15.000 Euro dotierten Johann-Heinrich-Voß-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Der Franzose Bernard Lortholary bekommt den mit 12.500 Euro dotierten Friedrich-Gundolf-Preis für seine Vermittlung deutscher Kultur in Frankreich. Beide Auszeichnungen werden am 12. Mai 2012 in Schwäbisch Hall im Rahmen der Frühjahrstagung verliehen, teilte die Akademie am Montag in Darmstadt mit. Sie vergibt auch die wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland, den mit 50.000 Euro dotierten Georg-Büchner-Preis.

Die in Berlin lebende Leupold sei eine der profiliertesten, wagemutigsten und sprachlich begabtesten Übersetzerinnen. Die 57-Jährige habe unter anderem den Roman "Petersburg" von Andrej Belyj übersetzt und dafür 2002 den Paul-Celan-Preis des Deutschen Literaturfonds erhalten. Lortholary (75) sei eine ganze Bibliothek deutschsprachiger Literatur auf Französisch zu verdanken, erklärte die Akademie zur Begründung für die Preise. Er habe unter anderem Werke von Georg Büchner (1813-1837) herausgegeben. (APA)

Share if you care.