Auto in Salzburg von Brückengeländer gepfählt - Ein Schwerverletzter

20. Februar 2012, 11:21
17 Postings

Schwer betrunkener 26-Jähriger in Neukirchen aus Wagen geschleudert - Feuerwehr: "Ein Wunder, dass er überlebt hat"

Salzburg - Mit 1,88 Promille Alkohol ist heute, Montag um etwa 1.30 Uhr ein 26-jähriger Kellner aus Bramberg in der Nachbargemeinde Neukirchen (Salzburger Bezirk Pinzgau) mit seinem Auto ins Schleudern geraten und spektakulär gegen ein Brückengeländer geprallt. Dabei bohrte sich das Brückengeländer von der Beifahrerseite quer durch das Auto, sodass das Fahrzeug regelrecht gepfählt wurde. Der schwer betrunkene Kellner wurde aus dem Auto einen Abhang hinunter geschleudert, wo er mit offenem Oberschenkelbruch schwer verletzt im Schnee liegen blieb.

Ein hollandischer Skilehrer und seine Begleiterin entdeckten den Unfall, verständigten die Einsatzkräfte und leisteten Erste Hilfe. Der Verletzte wurde erst nach Mittersill und dann nach Zell am See ins Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr Bramberg musste das Brückengeländer abschneiden, um das völlig zerstöre Fahrzeug bergen zu können. Feuerwehr-Kommandant Andreas Hofer sagte zu APA: "Es ist ein Wunder, dass der Mann überlebt hat. Normalerweise kommt man aus so einem Wrack nicht lebend heraus." (APA)

Share if you care.