BMW +++ Subaru

Beim Genfer Autosalon geht's im März sportlich zu. Hier eine kleine Vorschau

Bayern-Sportler

Startschuss für zwei exklusive Bayern-Sportler: Die zweite M6-Generation ist fertig, sie feiert Anfang März beim Genfer Salon Weltpremiere, und zwar gleich in beiden Version, Coupé und Cabrio. Erhältlich ist das M6-Cabrio ab Sommer und ab 152.950 €, das M6-Coupé ab Herbst und ab 142.950 €. Und hier noch rasch die technischen Eckdaten: Unter der langen Haube werkt ein 4,4-Liter-V8-Benzindirekteinspritzer mit M TwinPower Turbo, ergibt 560 PS, und geschaltet wird per 7-Gang-M-Doppelkupplungsgetriebe.

Japan-Sportler

Die Konstellation darf man sich auf der Zunge zergehen lassen: 4-Zylinder-Boxer-Benzindirekteinspritzer mit 2,0 Litern Hubraum und 200 PS. Dazu wird, wie bei BMW, Hinterradantrieb gereicht - sowie erstklassig rassiges Design. Subarus Sportcoupé BRZ, Pendant zum Toyota GT 86, absolviert beim Genfer Salon sein Europa-Debüt, in Österreich fährt der Japan-Sportler dann sommers vor, für vielleicht ein Viertel dessen, was ein M6 kostet. (DER STANDARD/Automobil/17.2.2012)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.