Neue Gelder, neue Projekte

12. Juni 2003, 16:47
posten

ORF-Chefin Lindner will zusätzliches Geld für "Programminnovationen" verwenden

Das zusätzliche Geld will ORF-Generaldirektorin Monika Lindner für "Programminnovationen" verwenden. Konkret nannte sie eine Stärkung der Landesstudios vor allem im Programmbereich, den Volksgruppenauftrag, eine Aufstockung der Film- und Fernsehproduktion sowie Service für Gehörgeschädigte als Vorhaben.

Zehn Millionen Euro sollen in den Filmbereich fließen, nicht zuletzt, um auch Gelder aus dem neuen Fernsehfilmförderungsfonds lukrieren zu können. Drei Millionen gehen an die Landesstudios vor allem für den Programmbereich.

Auch bei den kommenden Sport-Großereignissen Olympia und Fußball-EM werde der ORF nun massiv präsent sein können, so Alexander Wrabetz, Kaufmännischer Direktor des ORF.

Die unverschlüsselte, europaweite Ausstrahlung von ORF 2 via Satellit ist Lindner ein besonderes Anliegen und könnte "im Verlauf des Jahres 2004" starten. Dafür und für die TV-Digitalisierung habe man derzeit insgesamt rund 10 Mio. Euro geplant. "Das sollte es nicht überschreiten. Aber ich bin überzeugt, dass es sich lohnt", so Lindner.

Dass die neuen Gebührengelder in "Programm und zukunftssichernde Maßnahmen" investiert werden, sei dem Stiftungsrat ein großes Anliegen gewesen, betonte Klaus Pekarek, Vorsitzender des obersten ORF-Aufsichtsgremiums. Zugleich habe sich der ORF in seiner Finanzvorschau bis 2006 jährliche Sparmaßnahmen in der Höhe von 25 Millionen Euro vorgenommen. Der Stiftungsrat verfüge über Kontrollmöglichkeit und "Nachvollziehbarkeit" über die Verwendung der Mittel, so Pekarek: "Es wird uns laufend berichtet."

Lindner betonte, dass man mit einer Erhöhung von 8,2 Prozent unter der tatsächlichen Valorisierung liege, man habe die Belastung für die ORF-Kunden gering halten wollen.

Wann die nächste Gebührenerhöhung ins Haus stehen könnte, darüber will die ORF-Chefin nicht nachdenken. "In meiner Geschäftsführungsperiode wird es zu keiner weiteren Erhöhung kommen." Nachsatz: "In meiner laufenden Geschäftsführungsperiode." (APA)

Share if you care.