Prinz-von-Asturien-Preis an Miquel Barcelo

12. Juni 2003, 14:16
posten

Der Spanier behauptete sich gegen Paul McCartney, Frank O. Gehry und Irene Papas

Oviedo - Der spanische Maler und Bildhauer Miquel Barceló erhält den Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte der Künste. Die Jury begründete ihre Entscheidung am Donnerstag in der nordspanischen Stadt Oviedo damit, dass der 46-Jährige "einer der größten Exponenten der zeitgenössischen Malerei in Europa" sei. Zu den Kandidaten hatten unter anderem der Ex-Beatle Paul McCartney, der Architekt Frank O. Gehry und die Schauspielerin Irene Papas gehört.

Der angesehene Prinz-von-Asturien-Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und wird alljährlich in acht Sparten vergeben. Der von der Balearen-Insel Mallorca stammende Barceló hatte den internationalen Durchbruch 1982 auf der "documenta" in Kassel geschafft. Er zählt heute zu den Schlüsselfiguren der spanischen Gegenwartskunst. Sein Schaffen wurde auch von der afrikanischen Kunst beeinflusst. Der Mallorquiner verbringt einen Teil seines Lebens in dem westafrikanischen Wüstenstaat Mali und in Paris. (APA/dpa/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    'Mobili' von Miquel Barcelo, hier im Juni 2002 als Gast der Maeght Foundation in Saint-Paul-de-Vence, Südfrankreich

Share if you care.