"Ent-Baathifizierung" im Außenministerium abgeschlossen

12. Juni 2003, 12:41
posten

Neun Botschafter blieben im Ausland

Bagdad - Die "Säuberung" des nach der amerikanisch-britischen Militärintervention still gelegten irakischen Außenministeriums ist abgeschlossen. Von den bisherigen 44 Botschaftern im Ausland sind neun, darunter der UNO-Chefdelegierte Mohammed al Douri, nicht heimgekehrt, wie der interimistische Leiter Ghassan Hussain am Donnerstag bekannt gab. Insgesamt seien 144 der 1.400 Angestellten des Ministeriums im Rahmen der "Ent-Baathifizierung" entlassen worden, darunter die bisherigenBotschafter in Amman, Damaskus, Ankara, Kairo, Teheran und Islamabad. Wie Hussain ankündigte, sollen demnächst Konsularsektionen in der jordanischen Hauptstadt Amman und anderen Nachbarstaaten eröffnet werden, um Reisepässe für irakische Staatsangehörige ausstellen zu können. (APA/AFP)
Share if you care.