Rapid verpflichtete Martinez von Wörgl

18. Juni 2003, 13:24
14 Postings

Sohn von Ex-Austria-Spieler Alberto Martinez - Er erhielt bei den Hütteldorfern einen Vertrag über ein Jahr mit Option auf Verlängerung

Wien - Der österreichische Fußball-Rekordmeister Rapid Wien hat sich für die kommende Saison mit Sebastian Martinez verstärkt. Der 25-jährige offensive Mittelfeldspieler, der Angebote von Wattens/Wacker, aus der Bundesliga sowie aus Argentinien und Uruguay ausschlug und dessen medizinische Tests am Donnerstag nur noch Formsache waren, kommt ablösefrei vom Erstligisten SV Wörgl und ist nach Martin Hiden und Thomas Burgstaller der dritte Neuzugang bei den Hütteldorfern. Martinez erhielt bei den Hütteldorfern einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung, sollten die medizinischen Tests wie erwartet ein positives Ergebnis bringen.

Vater mit Austria im Europacup-Finale

Sebastians Vater Alberto Martinez schrieb 1978 ausgerechnet mit dem Erzrivalen Austria Wien österreichische Fußball-Geschichte, als er mit den "Veilchen" als erste rot-weiß-rote Mannschaft ein Europacup-Finale (0:4 im Cupsieger-Finale gegen Anderlecht) erreichte. Nun hat sich sein Sohn für die Hütteldorfer entschieden, die damit den eingeschlagenen "jungen, österreichischen Weg" weiter fortsetzen, denn Martinez ist im Besitz der österreichischen Staatsbürgerschaft.

Karrierestart in Uruguay

Der Kreativ-Spieler begann seine Karriere in Uruguay, der Heimat seines Vaters, bei den Vereinen Nacional FC de Rocha, Punta del Este CCD, Juventud FC und Club Nacional de Futbol, ehe er 2001 nach Wörgl kam. Für die Tiroler absolvierte Martinez insgesamt 69 Erstliga-Spiele und erzielte dabei 35 Tore. (APA)

Share if you care.