Tödlicher Alpinunfall im Kleinwalsertal

12. Juni 2003, 10:09
posten

Kletterer abgestürzt

Im Kleinwalsertal (Bezirk Bregenz) hat sich am Dienstag ein zunächst unbemerkter tödlicher Alpinunfall ereignet. Ein 39-jähriger Mann aus Hirschegg kletterte alleine auf den Widderstein (rund 2.500 Meter) und stürzte ab. Die Leiche wurde erst am gestrigen Mittwoch von einem anderen Kletterer entdeckt.

Tödliche Verletzungen

Nach ersten Ermittlungen der Gendarmerie übernachtete der 39-jährige Kleinwalsertaler von Montag auf Dienstag auf der hinteren Gemstelalpe und wollte am Dienstag gegen 5.00 Uhr früh alleine über den Ostgrat auf den Widderstein steigen. Dabei stürzte er an einer heiklen Stelle mit Schwierigkeitsgrad 3 bis 4 in eine steil abfallende Fels- und Schotterrinne ab.

Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu. Erst am 11. Juni wurde der Tote von einem anderen Kletterer gefunden, der die Rettungsleitstelle Kempten (D) verständigte. Die Leiche wurde vom Hubschrauber des Innenministeriums mittels Tau geborgen. (APA)

Share if you care.