Prosecco-Glas

16. Juni 2003, 11:51
1 Posting
Aus dem Alltag der Bussi-Gesellschaft ist der Prosecco nicht mehr wegzudenken, und zwar mit Recht: nicht zu viel Alkohol und kostet kein Haus. Was gegen den norditalienischen Schaumwein sprach, war die Beliebigkeit der Gläser, in die er geschenkt wurde. Ein Umstand, dem Georg Riedel und Prosecco-Konsorziumspräsident Franco Adami nun ein Ende setzten und ein spezielles Prosecco-Glas entwickelten. Die Form sorgt dafür, dass der Wein weder übermächtig schäumt, noch dass der Schaum zu schnell zusammenfällt. (Der Standard/rondo/floh/13/06/2003)
Riedel Prosecco-Glas, € 15,-
  • Artikelbild
Share if you care.