Wieder mehr Heringe in der Nordsee

15. Juni 2003, 17:00
posten

Bestand hat das hohe Niveau der sechziger Jahre erreicht

Den Haag - In der Nordsee leben niederländischen Fischereiforschern zufolge wieder mehr als zwei Millionen Tonnen Heringe. Damit habe der Heringsbestand wieder das hohe Niveau der sechziger Jahre erreicht, berichtet das Institut für Fischereiforschung im niederländischen Ijmuiden. Die Fangmenge könne daher im Jahr 2004 von 400.000 Tonnen pro Jahr auf 500.000 Tonnen erhöht werden, meinen die Wissenschafter.

Die Angaben beruhen nach Angaben des Instituts auf Erkenntnissen des Internationalen Rats für Meeresforschung (ICES). Sie bilden die Grundlage für die Feststellung der jährlichen Fangquoten durch die europäischen Fischereiminister. Die Quoten für das nächste Jahr sollen im Dezember festgelegt werden.

Fangquote für Weißlinge soll veringert werden

Eine Verringerung der Fangquote empfehlen die Experten für den Fang der Dorschart Weißlinge (Merlane) in den Gewässern westlich der britischen Inseln. Der Bestand sei zwar in den vergangenen Jahren trotz großer Fänge gewachsen. Allerdings sei der Druck auf den Bestand dadurch jetzt zu groß geworden. Nach Fängen von 1,5 Millionen Tonnen sollte im nächsten Jahr die Fangmenge auf 925.000 Tonnen begrenzt werden, empfehlen die Meeresbiologen. (APA/dpa)

Share if you care.