BBAG-Heineken-Deal perfekt

12. Juni 2003, 13:05
posten

Kernaktionäre akzeptieren Übernahmeangebot der Holländer

Wien - Zwei Tage vor Ablauf der Frist am kommenden Freitag haben die Kernaktionäre der BBAG/Brau-Union-Gruppe mit überwiegender Mehrheit das Übernahmeangebot von Heineken angenommen. Heineken hatte den rund 600 in der GeBAG vereinigten Familienaktionären am 2. Mai ein bis 13. Juni befristetes Übernahmeangebot für deren GeBAG-Aktien unterbreitet. Voraussetzung für das Zustandekommen des Deals war ein Quorum von zumindest 75 Prozent. Bis heute Mittwoch haben knapp 80 Prozent des Stammkapitals zugestimmt.

Mit der klaren Mehrheit in der GeBAG gelangt Heineken an die Kontrolle der börsenotierten BBAG-Gruppe. Bereits am 3. Juni war von der BBAG-Brau Union-Gruppe bestätigt worden, dass die für die Bierehe nötige Mehrheit schon zu Stande gekommen war.

Umfassende Zustimmung der Ationäre

"Diese klare Mehrheit zeigt die umfassende Zustimmung der GeBAG-Aktionäre zum Angebot von Heineken", so Ludwig Beurle, Sprecher der GeBAG am Mittwochabend in einer Presseinformation. Damit sei "ein weiterer Meilenstein" im Übernahmeverfahren geschafft, hieß es heute in der BBAG.

In der Folge werden nun die Kartellverfahren in insgesamt 7 Ländern eröffnet. Die entscheidenden Verfahren werden in Österreich, Ungarn und Polen erwartet. Auch dort sei man sehr optimistisch, so Konzernsprecher Michael Dickstein. Gerechnet wird mit Erledigung voraussichtlich im vierten Quartal 2003. Dann werde Heineken das angekündigte Übernahmeangebot für alle Aktionäre bei BBAG, Brau Union AG und Brau Union Hungaria legen.

Die GeBAG vereint die Interessen der Familieneigentümer der BBAG-Brau-Union-Gruppe, allen voran der Famuilien Beurle, Kretz, Büche, Falkensammer und Mautner-Markhof.(APA)

Link

BBAG

Share if you care.