Schwedischer Skifahrer brach sich bei Sturz Genick - tot

19. Februar 2012, 22:47
10 Postings

59-Jähriger war neben die Piste geraten

Bregenz - Ein 59-jähriger Skifahrer aus Schweden ist am Sonntag bei einem Sturz im Skigebiet von Zürs am Arlberg tödlich verunglückt. Der Mann kam offenbar von der Piste ab, stürzte im Tiefschnee zu Boden und brach sich dabei das Genick, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Der verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Der Schwede fuhr gegen 9.30 Uhr gemeinsam mit zwei Freunden von der Bergstation der Rüfikopfbahn in Lech in Richtung Schüttbodenlift im Skigebiet von Zürs ab. Da er etwas schneller war als seine beiden Begleiter, verloren sich die drei Männer aus den Augen. Im letzten Steilhang vor dem Flachstück zum Lift geriet der 59-Jährige neben die Piste und stürzte.

Nachdem die zwei nachkommenden Männer ihren Freund nicht beim Lift antrafen, begannen sie ihn im Skigebiet von Lech und Zürs zu suchen. Der leblose Körper des 59-Jährigen wurde schließlich gegen 10.40 Uhr rund 18 Meter vom Pistenrand entfernt entdeckt. (APA)

Share if you care.