Die Märchen des Peter Hochegger

19. Februar 2012, 21:52

"Unsere Ehre heißt Veruntreuung" war gestern, jetzt will er eine geläuterte Seele sein

Peter Hochegger erzählt uns die rührende Geschichte seiner Läuterung. Er meditiere viel und war vergangenes Jahr in Indien, ist in sich gegangen und jetzt ein Anderer. Dort, wo früher ein Geldautomat war, in seiner Brust, schlägt jetzt ein erleuchtetes Herz. "Das Leben ist eine spannende Reise", sagt er. Der Korruptionist als Jogi. Wie ergreifend. Und gleichzeitig tischt er uns neuen Dreck auf. Das gesamte politische System funktioniere eben so. Aber das ist Vernebelungstaktik. Bei allem, was im allgemeinen fragwürdig und dreckig sein mag an der österreichischen Realverfassung, das "Normale" ist dann doch nicht vergleichbar mit dem grandiosen Beutezug, in dessen Zentrum Peter Hochegger und seine schwarz-blauen Freunderln standen. Jetzt alle mit Dreck zu bewerfen ist nicht die Tat eines Geläuterten, sondern die Fortsetzung der Dreistigkeit einer Partie, deren Motto einst lautete: "Unsere Ehre heißt Veruntreuung."

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 116
1 2 3
ja, recht amüsant.

trotzdem geht die verschwörungstheorie von misk, klenk u.co. nicht auf.

es ist nunmal fakt dass die anderen parteien genauso die hände aufgehalten haben, und jetzt aus eigener parteigesinnung hier - zugegeben vergleichsweise "geringere" - vergehen zu verharmlosen ist etwas peinlich.

Danke Misik!

Präzise und pointiert. Bedrückend ist, dass sich der veröffentlichte Diskurs so leicht manipulieren lässt. Da wird die massive und systematische Korruption in und um die Schüsselregierung ohne Mühe zur allgemeinen Verunglimpfung der Politik umgedeutet. Da wird das demokratiegefährdene "alle sind Gauner-Vorurteil" bedient. Da wird deutlich, wie zimperlich die Justiz und manche Medien mit der "Korruptionsprominenz" umgehen. Jeder gelernte Normalösterreicher weiß, dass er unter gleichen Umständen schon lange in Haft wäre. Da wird deutlich, dass die zynische Kommunikationsstrategie der Korruptionsregierung Schüssel noch immer ohne öffentliche Gegenwehr funktioniert. Es gibt Grund zur Sorge!

das mail, herrlich ;-).
und weil ich weiß, die spö ist ja die selbe saubande (gut nicht gerade in diesen kurzen zeitraum in der 2. republik vielleicht, und vielleicht auch weniger dreist) , relativiert sich das alles.

jetzt sind wir halt wegen schwarz-blau angewidert.
also die zeit der sozen kommt schon wieder, da mache ich mir als gelernter ösi keine illusionen.

eigentlich traurig ist aber so. und wenn man in sich geht merkt man, dass man selbst nicht soooo viel anders ist (durchaus bedacht darauf, für sich vorteile heraus zu holen)

Werter Herr Misik!

Dieser Beitrag von Ihnen ist ja durchwegs gelungen.
Besonders der Leitspruch für die Dollfuß-Heinis gefiel mir. Originell, das muss der Neid ihm lassen.

D.h., mehrheitlich kann man das unterschreiben, für ne vollinhaltliche Zustimmung reicht es leider nicht. Es ist mir unverständlich, dass Sie zum Teil mit einer geradezu infantilen Verteidigungslinie versuchen, "Gusi" aus der Schusslinie zu holen. Von wegen Privatmann: Nach ihrer Logik reicht es, wenn nur die Politiker sauber sind, die anderen tun und machen können was sie wollen. Zudem richtete Gusenbauer als Politiker wahrscheinlich mehr Leid an, als jetzt. Stichwort AMS-Zumutbarkeitsbestimmungen - hier ist nur mehr ein Katzensprung zu den Nazis.

danke, dass meine kritik an herrn misik bezüglich der abwandlung des ss-leitspruches bereits zweimal NICHT erscheint. ein linker darf das halt, ein rechter würde hier im standard - zurecht - verteufelt werden. die abwandlung ist nur degoutant!

@Da_Burgenlandla

ihre umfrage auf ihrer seite wird doch nicht getürkt sein ? sie machen nicht zufällig politik?
Auf wieviel Abgeordnete soll der burgenländische Landtag verkleinert werden?
Thank you, we have already counted your vote.

gar nicht, 36 sind nicht zu viel 10.61% (35 votes)

32 (SPÖ - Vorschlag) 8.48% (28 votes)

20 (5 %punkte = 1 Mandat) 34.55% (114 votes)

19 oder 21 11.52% (38 votes)

0 (Landtag auflösen) 33.33% (110 votes)

Other: 1.52% (5 votes)

meine antwort und die von meinen freunden (uk,nl und 2x usa) war immer die gleiche und wir haben immer das gleiche resultat bekommen
haben
" gar nicht, 36 sind nicht zu viel 10.61% (35 votes)"
komisch, beeinflussung?
http://burgenlandler.blogspot.com/

bravo, bravo.

"Unsere Ehre heißt Veruntreuung" ... neben der abwandlung des s.s.-leitspruches (fällt das schon unter ns-verharmlosung oder ist das einfach nur degoutant) gleich der vorwurf der veruntreunung ohne langes "uegduv"-blabla ... soo mutig, herr misik.

den eigenen fans gefällt es natürlich, aber wehe ein schwarzer oder gar blauer würde sich des unsäglichen leitspruches in einer pol. auseinandersetzung derartig bedienen ... "manche sind gleicher" gilt in der sozialistenschule halt immer noch ... ^^

Mister Pokerface macht macht u. millionen!

Ein freier journalismus könnte eher einer umfassenden aufklärung dienen als der österreichische, der sich ans gängelband der politk hängt u. sich mehr als nur anfüttern lässt...!
Wieviele millionen presseförderungen sind es heuer wieder - sogar für kleine klientelblätter?

Und auch:

Förderung katholischen Medienwesens (2011)
Im Rahmen der Vertriebsförderung für Wochenzeitungen gehen an Titel, deren Medieninhaber und Herausgeber der katholischen Kirche und ihrem näheren Umfeld zuzurechnen sind 871.751,00 Euro....

Vertriebsförderung 11- Wochenzeitung Raiffeisenzeitung - 77.614,20

- seltsam, sehr seltsame "förderung"!

Da regnet's millionen für die blätter - auch für deren berichterstattung...!?

ist ja ganz lustig und auch intelligent,

allerdings gefallen mir 2 Dinge nicht:
1) Hochegger gibt einfach zu Protokoll, wie und über welche Personen er Einfluss auf die Politik ausgeübt hat. Dass er selbst dabei keine Bewertungen vornimmt, was davon an Korruption grenzte und was einfach ein, den Betroffenen (zB Angestellten seiner Firma) möglicherweise gar nicht bewusstes, Ausnützen von Politkontakten war, kann zwar Taktik sein, ist ihm aber nicht vorzuwerfen. Die Bewertung sollte durch die diversen Ausschüsse, die Gerichte und die aufgeklärte Öffentlichkeit erfolgen.
2) der Wahlspruch der SS sollte - bei aller Antpathie für die Blau-Schwarze Regierung - nicht für derartige Vergleiche herangezogen werden. Das ist weder witzig, noch gibt es einen gemeinsamen semantischen Kontext.

Misik in Bestform!

ja besonders der schluß wo er den gusi aufmacht !

aber gelungen ist die Aktion von Hochegger, in dem er seine Angestellten veröfftenticht hat: Das gemeine wenig gebilldete Teil des Volkes denkt, nicht schwarz-blau-orange ist korrupt. Sie denken: "Olle san se korrupt."

- viele sind korrupt - sehr viele sind mitläufer...

Scheinen ja sehr an einer Krise ihrer Wertvorstellungen zun leiden, die österreichischen Korrupties.

Schüssel war im Vorjahr ja ebenfalls auf fernöstlicher Sinnsuche. Offensichtlich reichen seine hiesigen klösterlichen Einkehrtage für eine Absolution nicht mehr aus, die katholische Scheinheiligsprechung stößt an die Grenzen ihrer Möglichkeiten: das Gewissen, oder die letzten Reste davon, sind derart wohl nicht gänzlich todzukriegen.
Nun will ja auch Kartnik in ein Kloster, zur Besinnung.
Was wird die Lehre dieser neuen Gurus sein? Das Geld nicht alles ist im Leben?

Eine Teufelsaustreibung wäre für diese Abzocker angebrachter, um sie von ihrer Besessenheit von den Dämonen Geldgier und Machtrausch zu befreien.
Bleibt (auf das Wunder?) zu hoffen, dass die Teufelsaustreiber (Staatsanwälte) nicht auch schon besessen sind.

Misik Sie servieren da einen drittklassigen Nebenschauplatz.
Dafür haben wir keine Zeit mehr.

..diese Abzocker gehören gesteinigt. Im Endeffekt muss alles wieder der kleine zahlen. Die ganze Politikerkaste ist eine geldgierige machthungrige Bande, aber irgendwann hat das sogenannte Volk genug. Dann gibt es auf die Nüsse. Hoffentlich wird diesem verlogenen Pack bald die Quittung vorgelegt.

Stimmt ja alles.
Wissen wir aber längst. Der Misik hätte aber vielleicht Wichtigeres zu sagen. Glaube ich halt.

Husch, husch

ins Körbchen!

http://www.youtube.com/watch?v=IBH97ma9YiI

time for the karma-police to take action !

"Karma police arrest this man
[...]
This is what you get
This is what you get
This is what you get when you mess with us

Karma police I've given all I can
It's not enough
Karma police I've given all I can
But we're still on the payroll"

"Schwarz-blauen" Freunderln?

Zum guten Teil waren es doch r o t e Freundern.

Auf einem Auge blind zu sein , ist ein furchtbares
Handicap.

Die SPÖ hat ordentlich korrupte Phasen hinter sich -

und war auch in den letzten elf Jahren keineswegs frei von Schuld - ABER:

Das blauschwarze System Haider-Schüssel war korrupteste der Zweiten Republik.

Der Anteil an Steurgeldern, der pro Zeiteinheit an die FPÖ/BZÖ Gestalten umgeleitet wurde MAXIMAL -
bei garantierter Mitwisserschaft der ÖVP.

Wolfgang Schüssel ist jener für Österreich schädlichste Politiker der letzten Jahrzehnte.

"Schwarz-Blaue Freunderl" ist gar noch eine Verharmlosung von deren Kriminalität.

Posting 1 bis 25 von 116
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.