Mindestens 38 Tote bei Gefängnisaufstand

19. Februar 2012, 20:27
posten

Kämpfe zwischen Häftlingsbanden

Mexiko-Stadt - Mindestens 38 Häftlinge sind bei gewalttätigen Zusammenstößen in einem Gefängnis in Mexiko getötet worden. Der blutige Zwischenfall ereignete sich in der Stadt Apodaca im nördlichen Bundesstaat Nuevo León. Der Sprecher des Ministeriums für Öffentliche Sicherheit, Jorge Domene, sagte, am frühen Sonntagmorgen sei es aus bisher unbekannten Gründen zu Kämpfen zwischen Häftlingsbanden gekommen.

Es war nicht erste tödliche Zwischenfall in diesem Gefängnis. Erst im Mai vergangenen Jahres waren dort nach einem absichtlich gelegten Brand 14 Häftlinge ums Leben gekommen.

Auch dieses Mal hatten Häftlinge Matratzen angezündet, um einem Brand zu provozieren, doch das Feuer wurde schnell gelöscht, wie lokale Medien berichteten.

In mexikanischen Gefängnissen sind 2011 bei Aufständen und Revierkämpfen laut Medienberichten 124 Menschen getötet worden. Erst vor wenigen Tagen waren in Honduras bei einem Gefängnisbrand mehr als 350 Häftlinge ums Leben gekommen. (APA)

Share if you care.