Michael Davis 68-jährig gestorben

19. Februar 2012, 20:32

Der Bassist der Proto-Punkband MC5 erlag einem Leberleiden

Los Angeles - Der Bassist der US-Rockband MC5, Michael Davis, ist am Freitagnachmittag im Alter von 68 Jahren  in einer Klinik im kalifornischen Chico an Leberversagen gestorben, teilte seine Ehefrau Angela am Samstag mit. Zuvor war Davis wegen seines Leidens fast einen Monat lang stationär behandelt worden.

Bekanntheit erlangte Davis als Mitglied der 1964 in Detroit gegründeten Band MC5, die als eine der bedeutendsten Vorboten des Punkrocks in die Musikgeschichte eingehen sollte. Später trat er mit seinen früheren Bandkollegen Wayne Kramer und Dennis Thompson unter dem Namen DKT-MC5 in Erscheinung. Davis hinterlässt eine Frau, drei Söhne und eine Tochter aus einer früheren Ehe. (APA)

Bei Todesfällen ist das Forum geschlossen.

Share if you care.