Neuer Leichenfund auf Long Island

19. Februar 2012, 15:38
5 Postings

Angst vor Serienmörder lebt wieder auf

New York  - Der Fund neuer Leichenteile auf der New Yorker Insel Long Island hat am Wochenende den Befürchtungen neue Nahrung gegeben, dort sei ein Serienmörder unterwegs. Nach Angaben der Polizei fand ein Spaziergänger mit seinem Hund am Freitag in einem Waldstück der Ortschaft Manorville "Teile eines menschlichen Skeletts". Die Mordkommission habe Ermittlungen aufgenommen, hieß es.

Die Angst vor einem Serienmörder kam erstmals Ende 2010 auf, als an einem abgelegenen Strandabschnitt von Long Island die Leichen von vier Prostituierten entdeckt wurden. Im vergangenen April fand die Polizei vier weitere Leichen sowie die sterblichen Überreste eines Mannes. Die Leiche einer 24-jährigen Prostituierten namens Shannan Gilbert, deren Verschwinden am Anfang der Fahndung stand, wurde im Dezember entdeckt. Die Ermittler gehen inzwischen nicht mehr von einem einzigen Serienmörder aus, sondern vermuten, dass mehrere Täter den abgelegenen Strand nutzten, um dort ihre Opfer abzulegen. (APA/AFP)

Share if you care.