Salzburger Landesrat will Maut abschaffen, wenn Bayern Fluglärm akzeptieren

19. Februar 2012, 16:58
21 Postings

Land Salzburg will bayrischen Shoppingtouristen die Anreise erleichtern - Asfinag: "Gesetzeswidrig"

Salzburg  - Das Bundesland Salzburg will, dass für die Autobahn zwischen Salzburg-Süd und Salzburg-Nord künftig keine Maut-Vignette mehr nötig ist. Das berichtet der ORF

Man wolle auf diese Weise den Shoppingtouristen aus Bayern die Anreise erleichtern, meinte Umwelt-Landesrat Walter Blachfellner in Radio Salzburg. Im Gegenzug könnten die Bayern den Salzburgern beim Fluglärm "entgegenkommen", so Blachfellner: Die Bewohner im Grenzgebiet klagen seit langem über Lärmbelästigung durch den grenznahen Salzburg  Airport.

Landstraße statt Autobahn

Viele Nachbarn aus dem bayerischen Grenzgebiet fahren zu den Einkaufszentren oder zum Messegelände durch Wohngebiete, obwohl der kürzeste Weg über die Autobahn führt. Wegen eines einmaligen Besuches wollen sich viele Bayern keine Autobahn-Vignette leisten.

Blachfellner habe konkrete Verhandlungen mit der Autobahngesellschaft ASFINAG aufgenommen und konkret Geld angeboten für die Mautbefreiung, so der Landesrat.

Die Asfinag lehnt die Aufhebung der Vignette-Pflicht jedoch kategorisch ab. Wie Sprecher Christian Spitaler im APA-Gespräch erläuterte, widerspreche dies dem geltenden Bundesstraßengesetz und sei daher obsolet. (APA)

Share if you care.