Polizei nahm Terrorverdächtigen am Kapitol in Washington fest

17. Februar 2012, 20:31
14 Postings

Medien: Verdächtiger soll Selbstmordanschlag geplant haben

Washington - Die US-Bundespolizei FBI hat am Freitag in der Nähe des Kapitols in Washington einen Terrorverdächtigen festgenommen. Der Mann habe eine Sprengstoffattrappe mit sich geführt und sei im Rahmen von verdeckten Ermittlungen gefasst worden, teilte das FBI mit. Zu keiner Zeit habe eine Gefahr für die Öffentlichkeit bestanden. Medienberichten zufolge soll der Verdächtige einen Selbstmordanschlag geplant haben.

Dem Nachrichtensender Fox News zufolge soll es sich um einen aus Marokko stammenden Mann handeln. Der Verdächtige habe eine Attacke auf das Kapitol verüben wollen, in dem der US-Kongress tagt. Seine vermeintlichen Komplizen bei der Vorbereitung seien verdeckte Ermittler des FBI gewesen.

Der lokale Ableger des TV-Senders NBC berichtete, dass der Mann eine nicht funktionsfähige Sprengstoffweste getragen habe. Der Verdächtige wohne im Washingtoner Vorort Alexandria und solle noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. (APA)

Share if you care.