Trio für ÖBB-Güterverkehr

17. Februar 2012, 18:02
18 Postings

Drittes Vorstandsmitglied gesucht

Wien - Lang hielt der Effekt der Verschlankungskur nicht an: Die ÖBB sucht für ihre Gütersparte Rail Cargo Austria (RCA) wieder ein drittes Vorstandsmitglied. Der neue Vorstandsdirektor soll neben Eric Regter und Andreas Fuchs Platz nehmen, die seit Anfang 2011 die Güterbahn führen.

Die Aufstockung der RCA-Führung kommt insofern überraschend, als die Verkleinerung des RCA-Vorstands Mitte 2010 damit begründet worden war, dass die Restrukturierung einen massiven Führungskräfteabbau bringe. Ein Dreiervorstand, wie er mit Friedrich Macher, Ferdinand Schmidt und Günther Riessland im Dienst war, sei nicht notwendig. Zur Erinnerung: Schmidt wurde in die ÖBB-Produktion (Traktion; Triebfahrzeuge und Lokführer), Macher in die Speditionstochter Express-Interfracht abgeschoben und Riessland zum Berater.

Mit der vorerst nur im Präsidium des RCA-Aufsichtsrats fixierten Personalsuche scheinen sich in der Branche seit Wochen kursierende Gerüchte zu erhärten, der vom Verbund geholte RCA-Vertriebschef Eric Regter sei am Absprung. Gesucht werde, so das Ondit, ein Direktor für Vertrieb.

ÖBB-Holding-Chef und RCA-Präsident Christian Kern gibt sich dazu ungewöhnlich wortkarg. Die RCA wolle ihr im Zuge von Wirtschaftskrise und Sanierung dezimiertes Auslandsgeschäft wieder ausbauen. Im Übrigen habe man es mit der Suche nicht eilig, es stehe noch nicht fest, mit welchem Profil man suche. Auch liege die Geschäftsentwicklung 2011 - trotz Kälte im Jänner - jedenfalls über den Erwartungen. (ung, DER STANDARD, Printausgabe, 18./19.2.2012)

Share if you care.