Werder-Sieg dringend gesucht

17. Februar 2012, 15:18
14 Postings

Bremer 2012 noch ohne Erfolg, am Wochenende wartet Nordderby beim HSV - Wenig Wiedersehensfreude bei Magath-Rückkehr nach Schalke - Leverkusen öffnet Ballack Ausstiegsfenster

Wien - Werder Bremen tritt in der deutschen Bundesliga auf der Stelle. Dass in der 22. Runde endlich der Sieg im Jahr 2012 gelingt, ist allerdings fraglich. Auf dem Programm steht das Nordderby beim HSV. Zlatko Junuzovic und Marko Arnautovic, der Werder am vergangenen Wochenende gegen Hoffenheim mit seinem Treffer in letzter Minute ein 1:1 gerettet hat, sollen zusammen mit Claudio Pizarro die nötige Offensivkraft beisteuern. Sebastian Prödl, fehlt dagegen noch verletzungsbedingt. Der Abwehrspieler hat aber das Training nach seinem Nasenbein- und Kieferbruch wieder aufgenommen. Werder hat heuer erst vier Unentschieden erreicht und damit das Spitzenquartett aus den Augen verloren.

Die drittplatzierte Borussia aus Mönchengladbach (43 Punkte/Martin Stranzl) will mit einem Sieg beim 1. FC Kaiserslautern an Titelverteidiger und Tabellenführer Borussia Dortmund (46/gegen Hertha BSC, das dabei sein 1000. Bundesligaspiel absolvieren wird) und Verfolger Bayern München (44/David Alaba/beim SC Freiburg) dranbleiben. Christian Fuchs empfängt am Sonntag mit Schalke 04 (41) den VfL Wolfsburg. Sorgen bereitet Trainer Huub Stevens eine Oberschenkelverletzung von Raúl. Der Spanier wurde beim EL-Spiel in Pilsen in der 69. Minute ausgewechselt, bis dahin war seine Vorstellung alles andere als berauschend gewesen. Aber Stevenst stellte sich schützend vor den Europapokal-Rekordtorschützen. "Er gibt sein Bestes", sagte der Niederländer.

Die Rückkehr von Ex-Coach Felix Magath nach seinem Hinauswurf weckt auf Schalke wenig Wiedersehensfreude. Nachdem der Wolfsburger Coach im "kicker"-Interview zum wiederholten Mal seinen Anteil am Schalker Höhenflug in dieser Saison betont hatte, gab es von den Königsblauen die eine oder andere verbale Gegenattacke: "Wolfsburg hat so viele neue Spieler, da haben wir gar kein Videomaterial", sagte etwa Kapitän Benedikt Höwedes mit Blick auf Magaths Einkaufstour im Winter, die die Schalker noch aus der vergangenen Saison kennen.

Ebenfalls am Sonntag ist der VfB Stuttgart bei Hannover 96 zu Gast. Hannover-Verteidiger Emanuel Pogatetz sitzt die letzte Partie seiner Sperre ab, Martin Harnik hat sich mit drei Treffern am vergangenen Wochenende wohl wieder einen Stammplatz in der Stuttgarter Elf erkämpft.

Bayer Leverkusen (gegen Augsburg) hat unterdessen Michael Ballack die Tür für einen vorzeitigen Vereinswechsel geöffnet. "Unser Vertrag läuft bis zum 30. Juni, wenn er vorzeitig raus möchte, lassen wir sicher mit uns reden", sagte Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser dem Nachrichtenmagazin Focus. Der ehemalige deutsche Teamkapitän könnte beispielsweise in die USA wechseln, wo das Transferfenster noch nicht geschlossen ist. Interesse sollen die New York Red Bulls haben. Ein Wechsel innerhalb der Bundesliga oder zu einem europäischen Klub ist ausgeschlossen.

Allerdings plant Ballack offenbar, seinen Vertrag bis zum Saisonende zu erfüllen. "Ich werde weiter Gas geben und versuche, bis zum letzten Tag Spaß zu haben. Das bin ich auch den Fans schuldig", sagte Ballack zuletzt auch beim Fernsehsender Sky. (red/APA/sid)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Werder-Trainer Thomas Schaaf und Geschäftsführer Klaus Allofs warten auf drei Punkte.

Share if you care.