Hiddink übernimmt Anschi

17. Februar 2012, 17:41

Niederländer neuer Coach des russischen Erstligisten Anschi Machatschkala - Hleb von Wolfsburg nach Samara

Moskau - Guus Hiddink ist neuer Trainer des russischen Fußball-Erstligisten Anschi Machatschkala. Der 65-jährige Niederländer, der bis November 2011 das türkische Nationalteam betreut hatte, erhielt beim Tabellensiebenten einen Vertrag über eineinhalb Jahre. Am Montag hatte sich der Klub aus dem Nordkaukasus, bei dem unter anderem Samuel Eto'o und Roberto Carlos unter Vertrag stehen, nach nur eineinhalb Monaten von Coach Juri Krasnoschan getrennt.

"Ich bin froh, bei einem solch ambitionierten Klub arbeiten zu können", meinte Hiddink. Medienberichten zufolge soll er bei Anschi, wo der Milliardär Sulejman Kerimow das Zepter schwingt, zehn Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Der weißrussische Teamkapitän Alexander Hleb wechselt nach einem erfolglosen Engagement beim VfL Wolfsburg zum russischen Erstligisten Krylja Sowjetow Samara. Der 31-jährige Mittelfeldspieler, der bereits beim VfB Stuttgart, bei Arsenal und beim FC Barcelona gespielt hat, unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende. Das gab der Abstiegskandidat am Freitag bekannt. Hlebs Vertrag in Barcelona war im Jänner aufgelöst worden. (APA/red)

Share if you care
7 Postings
Er hats eben nötig

hiddink

war eine zeit lang sympathisch, als er mit "kleineren" nationalmannschaften erfolg hatte. jetzt ist er nur noch ein geldgeiler söldner...

jetzt hab ich mich gschreckt,
hab zuerst gelesen hidding übernimmt ARSENAL.

(wäre auch ein intellektureller Abstieg von Wenger zu Hiddink)

Bitte nicht Terek Grozny mit Anschi vergleichen was Menschenrechte betrifft. Da liegen welten dazwischen.

Na ja, er hat eh schon in Russland gearbeitet und einige interessante Spieler hat es dort mittlerweile schon - und in Zukunft noch mehr.
Frag mich nur, wie die das mit Financial Fair Play machen wollen, solche Klubs haben ja praktisch gar keine eigenen Einnahmen/Umsätze, nur Fremdgeld. Und trotzdem Ziel CL?

mann muß auch an seine pension denken...

ach guus! muss das sein? warum nicht die englische nationalelf oder ähnliches. aber diesen mafia-verein? schade!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.