Ich bin so stolz

17. Februar 2012, 07:00
posten
Bild 1 von 14
foto: iris christine aue, lass mich mal riechen, was du heute gegessen hast, 2010

kleine stiche immerzu

Iris Christine Aue beschreibt sich selbst als Zeichnerin im weitesten Sinne. Thematisch ist sie am breiten Spektrum zwischenmenschlicher Abhängigkeiten interessiert, an Dominanzverhältnissen, die sich in konkreten Situationen gut getarnt und subtil vollziehen. Diesen sanften Formen von emotionaler und psychischer Gewalt geht die Künstlerin gezielt auf den Grund. 

Die Künstlerin, 2011 mit dem Förderpreisträgerin des Diözesankunstvereins ausgezeichnet, ist nicht am Zeigen einer Vollständigkeit interessiert, sondern verfolgt, gerade im Isolieren von Momenten, die Kenntlichmachung von Tatorten menschlicher Übergriffe. Das Herauslösen aus Handlungszusammenhängen verhindert jedoch nicht, dass ein Rest an Geschichte an den Werken haften bleibt, was in der Betrachtung gerade dazu anregt, sie wieder in einen Erzählstrang einzubetten.

Zeichnungen von Aue sind bis 6. April im Turmzimmer der Ursulinenkirche, Landstraße 31, 4020 Linz, zu sehen.

Link: Iris Christine Aue; Öffnungszeiten: Sa 17.30 - 18.30 Uhr, So 18.30 - 19.45 Uhr sowie nach tel. Vereinbarung unter 0676 - 8776 4444.

weiter ›
Share if you care.