Mann bedrohte Freundin und Polizisten mit Revolver

16. Februar 2012, 16:10
47 Postings

46-Jähriger nach Streit festgenommen - Waffen und Munition im Haus sichergestellt

Baden - Mit einem Polizeieinsatz hat am Mittwochabend ein Streit zwischen Lebensgefährten in Traiskirchen (Bezirk Baden) geendet. Einem 46-Jährigen wird zur Last gelegt, seine Freundin mit dem Umbringen bedroht und auch versucht zu haben, einen Revolver auf eine Beamtin zu richten, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Der Mann wurde überwältigt und festgenommen. Im Haus wurden zahlreiche Waffen und Munition sichergestellt. Weitere Ermittlungen waren am Donnerstag im Gang.

Der 46-Jährige soll während der Auseinandersetzung einen Revolver und eine Langwaffe auf dem Wohnzimmertisch liegen gehabt haben, so die Polizei. Er habe die Frau bedroht und sie nicht mehr aus dem Haus lassen wollen. Der 50-Jährigen gelang es jedoch, kurz auf die Terrasse zu gehen und eine Freundin anzurufen, die wiederum die Polizei verständigte.

Alkoholisiert und geständig

Beim Eintreffen der Beamten - eine Frau und ein Mann - verließ die 50-Jährige sofort das Haus. Der Beschuldigte wiederum versuchte laut Sicherheitsdirektion, die Uniformierte auf die Terrasse zu drängen. Dabei habe er mit einer Hand hinter seinen Rücken gegriffen, einen geladenen und gespannten Revolver gezogen und auf die Polizistin zu richten versucht. Sie packte ihn jedoch umgehend am Handgelenk und versuchte, die Waffe zur Seite zu drücken. Mit Unterstützung des Kollegen wurde der 46-Jährige schließlich festgenommen.

Der Beschuldigte war laut einem auf der Polizeiinspektion Traiskirchen durchgeführten Test alkoholisiert. Er wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Zum Tatablauf habe er sich geständig gezeigt, eine Mordabsicht aber bestritten, so die Sicherheitsdirektion. Die beiden Polizisten wurden bei der Amtshandlung leicht verletzt und im Landesklinikum Baden ambulant behandelt. (APA)

Share if you care.